Seite 2 von 21ZURÜCKWEITER

Erstellen und Verwenden einer eigenen Elektronischen Visitenkarte

E-Mail-Nachricht mit einer Elektronischen Visitenkarte


Die traditionellen, gedruckten Visitenkarten auf Karton waren lange Zeit üblich. Heutzutage werden viele Dinge per E-Mail erledigt. Außerdem bedeuten Informationen auf Papier, dass Ihre Kunden die Informationen in ihr eigenes elektronisches Kontaktsystem eintippen müssen. Dabei könnten Schreibfehler auftreten. Und es kann sich als schwierig erweisen, die Informationen auf Papiervisitenkarten aktuell zu halten. Elektronische Visitenkarten (Electronic Business Card, EBC) weisen das vertraute Erscheinungsbild traditioneller Visitenkarten auf, machen sich aber die Vorzüge elektronischer Kontakte zunutze. Wenn Sie eine elektronische Visitenkarte an Kollegen, Kunden und Freunde senden, können sie leicht die darin enthaltenen Informationen in ihren eigenen Systemen speichern (auch dann, wenn sie ein anderes Programm als Outlook verwenden).

Und für die Benutzer von Outlook 2007 sind elektronische Visitenkarten besonders bequem. Die Gründe dafür ersehen Sie aus der Abbildung: In Outlook 2007 können Sie eine elektronische Visitenkarte in Ihren eigenen Kontakten speichern, indem Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die Visitenkarte in der Nachricht klicken und dann auf Zu Outlook-Kontakten hinzufügen klicken.

Elektronische Visitenkarten bilden eine Erweiterung Ihrer Outlook-Kontakte. Wenn Sie eine elektronische Visitenkarte für sich erstellen, möchten Sie steuern können, wie viel Informationen die EBC enthält und wie sie auf der Karte angezeigt werden. In dieser Lektion erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Seite 2 von 21ZURÜCKWEITER