Senden einer digital signierten oder verschlüsselten Nachricht

Eine digitale Signatur in einer E-Mail-Nachricht erleichtert dem Empfänger die Überprüfung, ob Sie der tatsächliche Absender sind und der Absender nicht vorgetäuscht wird. Bei der Verschlüsselung einer Nachricht wird der Text so "verrührt", dass er nur vom vorgesehenen Empfänger gelesen werden kann.

Wenn Sie digitale Signaturen und Verschlüsselung verwenden möchten, müssen der Absender und der Empfänger über eine E-Mail-Anwendung verfügen, die den S/MIME-Standard unterstützt. Outlook unterstützt den S/MIME-Standard.

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

AnzeigenSenden einer digital signierten Nachricht

 Wichtig   Dieses Verfahren kann erst ausgeführt werden, nachdem Sie dem Schlüsselbund des Computers ein Zertifikat (Zertifikat: Eine Datei, die von einer externen Zertifizierungsstelle veröffentlicht und überprüft wird und mit der Nachrichten digital signiert oder verschlüsselt werden. Zertifikate werden auch als "digitale Identifizierung" oder "digitales Zertifikat" bezeichnet.) hinzugefügt haben.Informationen zum Beziehen eines digitalen Zertifikats von einer Zertifizierungsstelle finden Sie in der Mac-Hilfe.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.
  2. Klicken Sie auf das Konto, von dem Sie eine digital signierte Nachricht senden möchten, klicken Sie auf Erweitert, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Digital signieren im Popupmenü Zertifikat auf das zu verwendende Zertifikat.

 Hinweis   Im Popupmenü Zertifikat werden nur Zertifikate angezeigt, die für die digitale Signierung oder Verschlüsselung gültig sind und die Sie bereits dem Schlüsselbund für Ihr Mac OS X-Benutzerkonto hinzugefügt haben. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Zertifikaten zu einem Schlüsselbund finden Sie in der Mac OS-Hilfe.

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Zweck Verfahren
Sicherstellen, dass Ihre digital signierten Nachrichten von allen Empfängern geöffnet werden können, auch wenn diese über keine S/MIME (S/MIME: Ein in vielen E-Mail-Anwendungen, u. a. Outlook, integrierter Sicherheitsstandard, der die Verwendung von digitalen Signaturen und Verschlüsselung ermöglicht. Wenn Sie digitale Signaturen und Verschlüsselung verwenden möchten, müssen der Absender und der Empfänger über eine E-Mail-Anwendung verfügen, die den S/MIME-Standard unterstützt.) -kompatible E-Mail-Anwendung verfügen und das Zertifikat nicht verifizieren können Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Digital signierte Nachrichten als Klartext senden.
Zulassen, dass Empfänger Ihnen verschlüsselte Nachrichten senden Stellen Sie sicher, dass Sie die Signatur- und Verschlüsselungszertifikate auf diesem Bildschirm ausgewählt haben, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Meine Zertifikate in signierte Nachrichten aufnehmen.
  1. Klicken Sie auf OK, und schließen Sie dann das Dialogfeld Konten.
  2. Klicken Sie in einer E-Mail-Nachricht im Menü Optionen auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Nachricht digital signieren.

Registerkarte "Optionen", Gruppe 4

  1. Klicken Sie nach dem Erstellen der Nachricht auf Senden.

AnzeigenSenden einer verschlüsselten Nachricht

 Wichtig   Dieses Verfahren kann erst ausgeführt werden, nachdem Sie dem Schlüsselbund des Computers ein Zertifikat (Zertifikat: Eine Datei, die von einer externen Zertifizierungsstelle veröffentlicht und überprüft wird und mit der Nachrichten digital signiert oder verschlüsselt werden. Zertifikate werden auch als "digitale Identifizierung" oder "digitales Zertifikat" bezeichnet.) hinzugefügt haben.Informationen zum Beziehen eines digitalen Zertifikats von einer Zertifizierungsstelle finden Sie in der Mac-Hilfe. Ein Exemplar des Zertifikat (Zertifikat: Eine Datei, die von einer externen Zertifizierungsstelle veröffentlicht und überprüft wird und mit der Nachrichten digital signiert oder verschlüsselt werden. Zertifikate werden auch als "digitale Identifizierung" oder "digitales Zertifikat" bezeichnet.) von jedem Empfänger muss in den Einträgen des Kontakts in Outlook gespeichert sein. Informationen zum Hinzufügen der Kontaktzertifikate zu Outlook finden Sie unter Hinzufügen eines Absenderzertifikats zum Adressbuch. Wenn der Empfänger jedoch in einem LDAP (LDAP: Akronym für "Lightweight Directory Access Protocol", ein Protokoll für den Zugriff auf Internetverzeichnisse.) -Verzeichnisdienst (z. B. einer globalen Adressliste (Global Address List, GAL) in Microsoft Exchange Server) aufgeführt ist, wird das Zertifikat des Empfängers im Verzeichnisdienst veröffentlicht und ist wie andere Kontaktinformationen verfügbar.Wenn der Empfänger jedoch in einem LDAP (LDAP: Akronym für "Lightweight Directory Access Protocol", ein Protokoll für den Zugriff auf Internetverzeichnisse.) -Verzeichnisdienst aufgeführt ist, wird das Zertifikat des Empfängers im Verzeichnisdienst veröffentlicht und ist wie andere Kontaktinformationen verfügbar.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.
  2. Klicken Sie auf das Konto, von dem Sie eine verschlüsselte Nachricht senden möchten, klicken Sie auf Erweitert, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Verschlüsselung im Popupmenü Zertifikat auf das zu verwendende Zertifikat.

 Hinweis   Im Popupmenü Zertifikat werden nur Zertifikate angezeigt, die für die digitale Signierung oder Verschlüsselung gültig sind und die Sie bereits dem Schlüsselbund für Ihr Mac OS X-Benutzerkonto hinzugefügt haben. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Zertifikaten zu einem Schlüsselbund finden Sie in der Mac OS-Hilfe.

  1. Klicken Sie auf OK, und schließen Sie dann das Dialogfeld Konten.
  2. Klicken Sie in einer E-Mail-Nachricht im Menü Optionen auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Nachricht verschlüsseln.

Registerkarte "Optionen", Gruppe 4

  1. Klicken Sie nach dem Erstellen der Nachricht auf Senden.

 Hinweis   Beim Senden einer verschlüsselten Nachricht wird die Kopie des Empfängers mit dessen Zertifikat verschlüsselt. Ihre in Outlook im Ordner "Gesendete Elemente" oder "Entwürfe" gespeicherten Kopie wird mit Ihrem Zertifikat verschlüsselt.

Siehe auch

Informationen zur digitalen Signatur, Verschlüsselung und zu Smartcards

Informationen zur Sicherheit in Outlook

 
 
Zutreffend für:
Outlook für Mac 2011