Einrichten Ihrer Organisation für Office 365 Enterprise

Als Admin für Ihre Organisation haben Sie sich für Office 365 Enterprise registriert. Sie haben sich bei Ihrem Office 365-Konto angemeldet und sind durch die Office 365-Verwaltungskonsole navigiert.

Wie geht es jetzt weiter? 

Als Admin müssen Sie ein paar wichtige Setupaufgaben ausführen, bevor die anderen Benutzer in Ihrer Organisation Office 365 verwenden können. Dieser Leitfaden führt Sie durch diese Schritte. Die Zielsetzung besteht darin, Ihrer Organisation dabei zu helfen, schnell arbeitsfähig zu werden. Weitere Informationen zur Einrichtung von Office 365 finden Sie im Office 365-Bereitstellungscenter.

Fangen wir also an.

Schauen Sie sich das Video an: Einführung in Office 365 Enterprise 



Schritt 1: Hinzufügen Ihrer Domäne

Wahrscheinlich sollen Ihre E-Mail-Adressen den Namen Ihrer Organisation enthalten, beispielsweise @fourthcoffee.com oder @contoso.com. Dies sind Beispiele für benutzerdefinierte Domänen. Die meisten Organisationen möchten benutzerdefinierte Domänen verwenden.

  1. Legen Sie fest, ob in der E-Mail-Adresse die benutzerdefinierte Domäne verwendet werden soll:
  • Wenn Sie eine benutzerdefinierte Domäne verwenden möchten, benötigen Sie einen registrierten Domänennamen. Wenn Sie noch keine Domäne besitzen, finden Sie hier Informationen zum Erwerb einer Domäne.
  • Wenn Sie keine benutzerdefinierte Domäne verwenden möchten, können Sie weiterhin die Domäne verwenden, die Sie erstellt haben, als Sie sich für Office 365 registriert haben (beispielsweise contoso.onmicrosoft.com).
  1. Richten Sie Ihre benutzerdefinierte Domäne ein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie mit Office 365 verwenden können.

Schritt 2: Hinzufügen von Benutzern und Einrichten von E-Mail

Sie können Benutzer direkt im Verwaltungsportal von Office 365 erstellen oder Benutzer in Massen mithilfe einer CSV-Datei hinzufügen.

Im Lieferumfang von Office 365 sind Exchange Online (Bereitstellung Ihrer E-Mail-Nachrichten, Kalender, Kontakte usw.) und Outlook Web App (zum Lesen all dieser Informationen) enthalten.

  1. Erstellen Sie Benutzerkonten.    Zum Erstellen von Benutzern stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

Nachdem Sie Ihrer Organisation Benutzer hinzugefügt haben, können Sie Administratorrollen zuweisen und die für jeden Benutzer verfügbaren Dienste ändern, indem Sie Lizenzen verwalten.

  1. Richten Sie ein E-Mail-Konto ein.    Beim Lizenzieren eines Benutzerkontos für Exchange Online wird automatisch ein Postfach für den entsprechenden Benutzer in der Cloud erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Exchange Online.

Schritt 3: Einrichten von SharePoint Online und Lync Online

SharePoint Online umfasst Teamwebsites. Eine SharePoint Online-Website ist bereits für Ihre Organisation erstellt worden, und Sie können ganz nach Bedarf weitere Websites für spezielle Teams und Projekte erstellen. Eine Teamwebsite bietet einen zentralen Ort für den Zugriff auf die Dokumente und Geschäftsinformationen Ihrer Organisation von beinahe jedem Standort aus.

Sie müssen den Benutzern die Berechtigung zum Zugreifen auf Teamwebsites erteilen. Wenn Sie die Websites eingerichtet und ihnen Benutzer zugewiesen haben, können die einzelnen Teamwebsitebesitzer ihre Websites mit freigegebenen Listen, Kalendern, Seiten, einem Websitepostfach zum Speichern der Team- oder Projekt-E-Mails und anderen Elementen anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit SharePoint und Planen für die Verwendung von Websitepostfächern in Office 365.

Neben den Teamwebsites für Gruppen und Projekte kann jede Person in Ihrer Organisation SkyDrive Pro verwenden, um Dokumente hochzuladen. Sie können dann über die verschiedensten Geräte auf diese Dokumente zugreifen, selbst dann, wenn sie nicht im Büro sind.

Mit Lync Online können Sie sehen, ob Ihre Kollegen online sind. Sie können mit ihnen auch über Chat, Audioanrufe oder Videoanrufe kommunizieren. Sie können sogar Onlinepräsentationen abhalten, die Audio- und Videounterhaltungen, Bildschirmfreigabe und ein virtuelles Whiteboard umfassen. Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten von Lync Online.

Schritt 4: Einrichten des Benutzerzugriffs

Ihre Benutzer können mit einem PC oder Mac-Desktopcomputer, Mobiltelefonen oder Tablet oder über einen Webbrowser auf Office 365 zugreifen.

Abonnieren Sie zur Optimierung Ihrer Clientumgebung Office 365 ProPlus. Hiermit erhalten Sie Zugriff auf Office-Anwendungen und -Dokumente, und es ermöglicht die besten Ergebnisse auf allen Geräten, von PCs über Smartphones bis hin zu Tablets. Office 365 ProPlus umfasst Word, PowerPoint, Excel, Outlook, OneNote, Access, Publisher und Lync. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Übersicht über Office 365 ProPlus.

Office 365 ProPlus kann auf demselben Computer parallel zu einer früheren Version von Office installiert werden. Informationen hierzu finden Sie unter Installieren von Office auf dem PC oder Mac mit Office 365.

Weitere Clientzugriffsmethoden werden in den folgenden Artikeln beschrieben:

Schritt 5: Konfigurieren von DNS für die E-Mail-Übermittlung

 Wichtig    Führen Sie diesen Schritt nicht aus, wenn Sie Office 365 ausprobieren und eine Produktionsdomäne zum Testen von Office 365 verwenden.

Wenn Sie DNS für die E-Mail-Übermittlung konfigurieren, gehen alle an Ihre Domäne gesendeten E-Mail-Nachrichten an den neuen Exchange Online-Dienst in der Cloud. Stellen Sie sich diesen Schritt so vor, als würde ein "Schalter" zum Senden von E-Mail-Nachrichten in die Cloud "umgelegt".

Damit E-Mails in Office 365 eingehen, konfigurieren Sie einen Mail Exchange-Eintrag (MX-Eintrag), in dem die DNS-Einträge Ihrer Domäne gehostet werden. Hier finden Sie detaillierte Schritte zum Hinzufügen und Aktualisieren von DNS-Einträgen für Office 365-Dienste für zahlreiche bekannte Domänenregistrierungsstellen und DNS-Hostinganbieter.

Wenn Ihre Organisation vorhandene Postfachdaten auf einem IMAP-kompatiblen Server gespeichert hat, sollten Sie vor dem Konfigurieren des Mail Exchange-Eintrags (MX-Eintrag) die E-Mail-Daten in die Cloud importieren. IMAP wird von den meisten E-Mail-Servern und cloudbasierten Diensten unterstützt. Entsprechende Informationen finden Sie unter Migrieren von E-Mail von einem IMAP-Server in Exchange Online-Postfächer.

Sie können die E-Mail-Daten jederzeit importieren. Wenn Sie dies jedoch tun, bevor die Benutzer ihre Office 365-Konten verwenden, ermöglichen Sie ihnen einen reibungsloseren Übergang.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, jeden Benutzer zu bitten, nach dem Anmelden seine E-Mails und Kontakte in sein Office 365-Konto zu verschieben. Weitere Informationen finden Sie im Video: Verwenden von E-Mail- und weiteren Funktionen in Office 365 und unter Verschieben von E-Mails und Kontakten in ein neues Office 365-Konto.

Schritt 6: Informieren der Benutzer

Ihre Benutzer können sich jetzt anmelden und anfangen, E-Mail-Nachrichten zu senden und zu empfangen, auf Teamwebsites zuzugreifen und online mit anderen Benutzern zusammenzuarbeiten.

  1. Teilen Sie den Mitarbeitern Ihrer Organisation mit, was sie erwarten können. Senden Sie den Mitarbeitern eine E-Mail-Nachricht, um sie darüber zu informieren, dass sie Office 365 in Kürze verwenden können.
  2. Senden Sie jedem Benutzer entsprechende Anweisungen. Alle Benutzer müssen über eine Benutzer-ID und ein temporäres Kennwort verfügen. Diese Angaben wurden den Benutzern von Office 365 gesendet, als Sie die Benutzerkonten erstellt haben. Wenn Office 365 zur Verfügung gestellt werden kann, senden Sie jedem Benutzer eine E-Mail-Nachricht mit den für die Verwendung erforderlichen Informationen:
  • Die URL für den Zugriff auf die Seite des Office 365-Portals: https://portal.microsoftonline.com
  • Die URL für den direkten Zugriff auf Outlook Web App: http://mail.office365.com
  • Den Link zur Seite Erste Schritte mit Office 365, die Anweisungen zu allgemeinen Aufgaben enthält, die die Benutzer zuerst ausführen müssen
  • Informationen darüber, an wen sich die Benutzer wenden können, wenn sie Hilfe benötigen (das sind wahrscheinlich Sie)

Als Administrator Ihrer Organisation sind Sie wahrscheinlich die Person, an die sich andere Benutzer wenden, wenn sie Unterstützung benötigen. Das gilt wahrscheinlich auch für Office 365. Wenn Ihnen eine Frage gestellt wird, die Sie nicht beantworten können, stehen Ressourcen zur Verfügung, die speziell für Administratoren wie Sie vorgesehen sind:

Weitere Setupaufgaben

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Administrator für Office 365 Enterprise