Neuerungen in Microsoft Office Excel 2007

Neuerungen-Banner für Excel 12-Thema

Microsoft Office Excel 2007 stellt in einer neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche leistungsstarke Tools und Features bereit, mit deren Hilfe Sie Ihre Daten analysieren, freigeben und verwalten können.

Inhalt dieses Artikels


Ergebnisorientierte Benutzeroberfläche

Die neue ergebnisorientierte Benutzeroberfläche erleichtert die Arbeit in Microsoft Office Excel. Befehle und Features, die häufig in komplexen Menüs und Symbolleisten verborgen waren, sind jetzt auf aufgabenorientierten Registerkarten mit logisch zusammengefassten Gruppen von Befehlen und Features leichter zu finden. Viele Dialogfelder wurden durch Dropdownkataloge ersetzt, in denen die verfügbaren Optionen angezeigt werden. Zudem werden QuickInfos mit Erläuterungen oder eine Beispielvorschau angezeigt, die Ihnen die Auswahl der richtigen Option erleichtern.

Unabhängig davon, welche Aktionen Sie in der neuen Benutzeroberfläche ausführen, ob Sie Daten formatieren oder analysieren, in Excel stehen Ihnen die Tools zur Verfügung, die zum Ausführen dieser Aktionen am hilfreichsten sind.

Seitenanfang Seitenanfang

Mehr Zeilen und Spalten und weitere neue Obergrenzen

In Office Excel 2007 werden bis zu 1 Million Zeilen und 16.000 Spalten pro Arbeitsblatt unterstützt, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, riesige Mengen an Daten in Arbeitsblättern zu durchsuchen. Das Office Excel 2007-Raster besteht aus 1.048.576 Zeilen und 16.384 Spalten. Damit stehen 1.500 % mehr Zeilen und 6.300 % mehr Spalten als bei Microsoft Office Excel 2003 zur Verfügung. Wenn Sie es ganz genau wissen möchten: Die Spalten reichen nun nicht mehr nur bis IV, sondern bis XFD.

Anstelle von 4.000 Formatierungstypen können Sie nun eine unbegrenzte Anzahl von Formatierungsarten in derselben Arbeitsmappe verwenden. Die Anzahl der Zellbezüge pro Zelle wurde ebenfalls erhöht (von bisher 8.000) und hängt nun vom verfügbaren Arbeitsspeicher ab.

Um die Leistung von Excel zu verbessern wurde die Speicherverwaltung von 1 GB Arbeitsspeicher bei Microsoft Office Excel 2003 auf 2 GB bei Office Excel 2007 erweitert.

Außerdem erfolgt eine schnellere Berechnung für umfangreiche Arbeitsblätter mit zahlreichen Formeln, da in Office Excel 2007 Mehrprozessorsysteme und Multithreading-Chipsätze unterstützt werden.

In Office Excel 2007 werden zudem bis zu 16 Millionen Farben unterstützt.

Seitenanfang Seitenanfang

Office-Designs und Excel-Formatvorlagen

In Office Excel 2007 können Sie die Daten im Arbeitsblatt mithilfe eines Designs und einer bestimmten Formatvorlage rasch formatieren. Designs können für andere 2007 Office Release-Programme wie Microsoft Office Word und Microsoft Office PowerPoint freigegeben werden, während die Formatvorlagen entwickelt wurden, um das Format von Excel-spezifischen Elementen wie Excel-Tabellen, Excel-Diagrammen, PivotTables oder Formen zu ändern.

Übernehmen eines Designs     Ein Design ist eine vordefinierte Gruppe von Farben, Schriftarten, Linien und Fülleffekten, die auf die gesamte Arbeitsmappe oder auf bestimmte Elemente wie Diagramme oder Tabellen angewendet werden kann. Mithilfe eines Designs können Sie ansprechende Dokumente erstellen. Ihr Unternehmen stellt möglicherweise ein Unternehmensdesign bereit, das Sie verwenden können, oder Sie können aus vordefinierten Designs wählen, die in Excel verfügbar sind. Sie können auch problemlos ein eigenes Design für eine einheitliche, professionelle Darstellung erstellen, das auf alle Excel-Arbeitsmappen oder andere 2007 Office Release-Dokumente angewendet werden kann. Beim Erstellen eines Designs können Farbe, Schriftart und Fülleffekte unabhängig voneinander geändert werden, sodass Sie diese Optionen einzeln oder alle zusammen ändern können.

Verwenden von Formatvorlagen     Eine Formatvorlage ist ein vordefiniertes, designbasiertes Format, das übernommen werden kann, um die Darstellung von Tabellen, Diagrammen, PivotTables oder Formen in Excel zu ändern. Wenn die integrierten vordefinierten Formatvorlagen nicht Ihren Bedürfnissen entsprechen, können Sie eine Formatvorlage anpassen. Für Diagramme können Sie viele vordefinierte Formatvorlagen auswählen, Sie können jedoch keine eigene Diagrammformatvorlage erstellen.

Wie bei Excel 2003 werden Zellenformatvorlagen zum Formatieren von markierten Zellen verwendet. Aber nun können Sie auch eine vorformatierte Zellenformatvorlage rasch anwenden. Die meisten Zellenformatvorlagen basieren nicht auf dem auf die Arbeitsmappe angewendeten Design, und Sie können problemlos eine eigene Zellenformatvorlage erstellen.

Seitenanfang Seitenanfang

Umfangreiche bedingte Formatierungen

In 2007 Office Release können Sie mithilfe bedingter Formatierungen Daten sowohl für die Analyse als auch für die Präsentation optisch kommentieren. Damit Sie Ausnahmen leicht finden und wichtige Trends in Ihren Daten erkennen, können Sie mehrere bedingte Formatierungsregeln implementieren und verwalten, die zahlreiche optische Formatierungen in Form von Farbskalen, Datenbalken und Symbolsätzen auf Daten anwenden, die diesen Regeln entsprechen. Bedingte Formate lassen sich ebenfalls leicht anwenden: Mit nur wenigen Mausklicks können Sie Beziehungen zwischen Daten darstellen und für die Analyse verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Einfaches Schreiben von Formeln

Aufgrund der folgenden Verbesserungen ist das Schreiben von Formeln in Office Excel 2007 jetzt noch einfacher.

Anpassbare Bearbeitungsleiste     Die Bearbeitungsleiste passt sich automatisch an die Größe von langen, komplexen Formeln an, sodass die Formeln keine anderen Daten im Tabellenblatt verdecken. Sie können außerdem längere Formeln mit mehr Verschachtelungsebenen als bei früheren Versionen von Excel schreiben.

AutoVervollständigen-Formel     Mit der AutoVervollständigen-Formel können Sie die richtige Formelsyntax schnell und richtig schreiben. Sie können damit die gesuchten Funktionen leicht finden und erhalten Hilfe beim Eingeben der Formelargumente. So schreiben Sie Formeln immer gleich auf Anhieb richtig.

Strukturierte Verweise     Neben Zellbezügen wie A1 und Z1S1 stellt Office Excel 2007 strukturierte Verweise bereit, die auf benannte Bereiche und Tabellen in einer Formel verweisen.

Einfacher Zugriff auf benannte Bereiche     Mithilfe des Namens-Managers von Office Excel 2007 können Sie mehrere benannte Bereiche von zentraler Stelle aus organisieren, aktualisieren und verwalten. Dies erleichtert den Benutzern, die mit Ihrem Tabellenblatt arbeiten müssen, die zugehörigen Formeln und Daten zu verstehen.

Seitenanfang Seitenanfang

Neue OLAP-Formeln und Cubefunktionen

Wenn Sie in Office Excel 2007 mit multidimensionalen Datenbanken (wie SQL Server Analysis Services) arbeiten, können Sie mithilfe von OLAP-Formeln komplexe, formfreie, an OLAP-Daten gebundene Berichte erstellen. Mithilfe von neuen Cubefunktionen können Sie OLAP-Daten (Sätze und Werte) aus Analysis Services extrahieren und in einer Zelle anzeigen. OLAP-Formeln können beim Konvertieren von PivotTable-Formeln in Zellformeln oder, wenn Sie beim Eingeben von Formeln die Argumente der Cubefunktion automatisch vervollständigen lassen, generiert werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Verbesserte Sortier- und Filteroptionen

In Office Excel 2007 können Sie Ihre Tabellenblattdaten mithilfe der erweiterten Filter- und Sortieroptionen so anordnen, dass Sie die gesuchten Antworten schnell finden. So können Sie Daten nun beispielsweise nach Farbe oder nach mehr als 3 (und bis zu 64) Ebenen sortieren. Zudem können Sie Daten nach Farben oder Datumsangaben filtern, mehr als 1000 Elemente in der Dropdownliste AutoFilter anzeigen, mehrere Elemente zum Filtern auswählen und Daten in PivotTables filtern.

Seitenanfang Seitenanfang

Erweiterungen von Excel-Tabellen

In Office Excel 2007 können Sie mithilfe der neuen Benutzeroberfläche eine Excel-Tabelle (in Excel 2003 als "Excel-Liste" bezeichnet) schnell erstellen, formatieren und erweitern, um die Daten im Tabellenblatt zu organisieren und sich so die Arbeit zu erleichtern. Zu den neuen oder verbesserten Funktionalitäten für Tabellen zählen die folgenden Features.

Tabellenkopfzeilen     Tabellenkopfzeilen können aktiviert oder deaktiviert sein. Wenn Tabellenkopfzeilen angezeigt werden, werden sie mit den Daten in den Tabellenspalten angezeigt und ersetzen die Tabellenblattkopfzeilen, wenn Sie in einer langen Tabelle navigieren.

Berechnete Spalten     Bei einer berechneten Spalte wird eine einzige Formel verwendet, die für die einzelnen Zeilen angepasst wird. Die Spalte wird automatisch erweitert, um zusätzliche Zeilen aufzunehmen, sodass die Formel sofort auf diese Zeilen erweitert wird. So müssen Sie eine Formel nur einmal eingeben und brauchen die Befehle Ausfüllen oder Kopieren nicht anzuwenden.

Automatisch Filtern mit AutoFilter     AutoFilter ist in einer Tabelle standardmäßig aktiviert, um ein leistungsfähiges Sortieren und Filtern der Tabellendaten zu ermöglichen.

Strukturierte Verweise     Mit dieser Art von Verweisen können Sie in Formeln anstelle von Zellbezügen wie A1 oder Z1S1 Namen von Spaltenüberschriften in Tabellen verwenden.

Ergebniszeilen     In einer Ergebniszeile können Sie nun benutzerdefinierte Formeln und Texteinträge verwenden.

Tabellenformate     Sie können ein Tabellenformat anwenden, um Tabellen schnell ein professionelles Format mit Designerqualität zu verleihen. Wenn für die Tabelle ein Format aktiviert ist, das auf abwechselnde Zeilen angewendet wird, behält Excel die Regel für die abwechselnde Formatierung auch in Aktionen bei, bei denen dieses Layout früher unterbrochen worden wäre, wie Filtern, Ausblenden von Zeilen oder manuelles Neuanordnen von Zeilen und Spalten.

Seitenanfang Seitenanfang

Neue Darstellung für Diagramme

In Office Excel 2007 können Sie neue Tools zum Erstellen von Diagrammen verwenden, mit deren Hilfe Sie kinderleicht professionelle Diagramme erstellen können, die Informationen effizient vermitteln. Die neue moderne Darstellung für Diagramme basiert auf dem Design, das auf die Arbeitsmappe angewendet wird, und beinhaltet Spezialeffekte wie 3D, Transparenz und weiche Schatten.

Die neue Benutzeroberfläche erleichtert die Suche nach den verfügbaren Diagrammtypen, sodass Sie für Ihre Daten umgehend das richtige Diagramm erstellen können. Es werden zahlreiche vordefinierte Diagrammformatvorlagen und -layouts bereitgestellt, damit Sie ein ansprechendes Format schnell anwenden und die gewünschten Informationen in Ihr Diagramm einfügen können.

Auswahl optischer Diagrammelemente     Sie können nicht nur die Schnelllayouts und Schnellformate verwenden, sondern Sie können nun über die neue Benutzeroberfläche auch sämtliche Elemente eines Diagramms schnell ändern, damit Ihre Daten optimal dargestellt werden. Mit nur wenigen Klicks können Sie Titel, Legenden, Datenbeschriftungen, Trendlinien und andere Diagrammelemente hinzufügen oder entfernen.

Eine moderne Darstellung mit OfficeArt     Da Diagramme in Office Excel 2007 mit OfficeArt gezeichnet werden, können Sie nahezu alle Aktionen, die Sie an einer OfficeArt-Form ausführen können, auch an einem Diagramm und den zugehörigen Elementen ausführen. So können Sie beispielsweise einen weichen Schatten oder eine abgeschrägte Kante hinzufügen, um ein Element hervorzuheben. Oder Sie können Elemente, die in einem Diagrammlayout teilweise unsichtbar sind, mithilfe der Transparenz sichtbar machen. Darüber hinaus können Sie auch realistische 3D-Effekte anwenden.

Klare Linien und Schriftarten     Linien werden in Diagrammen mit nur geringfügiger oder keiner Verzerrung dargestellt. Damit Text besser lesbar wird, werden ClearType-Schriftarten verwendet.

Mehr Farben als je zuvor     Sie können aus den vordefinierten Designfarben auswählen und deren Farbintensität ändern. Zudem können Sie eigene Farben hinzufügen, die Sie aus 16 Millionen Farben im Dialogfeld Farben auswählen können.

Diagrammvorlagen     Das Speichern Ihrer bevorzugten Diagramme als Diagrammvorlage ist in der neuen Benutzeroberfläche noch einfacher.

Seitenanfang Seitenanfang

Gemeinsame Nutzung von Diagrammen

Verwenden von Excel-Diagrammen in anderen Programmen     In 2007 Office Release werden Diagramme in Excel, Word und PowerPoint gemeinsam genutzt. Anstelle der Funktionen zum Erstellen von Diagrammen, die von Microsoft Graph, Word und PowerPoint bereitgestellt werden, können Sie nun die leistungsstarken Features von Excel zum Erstellen von Diagrammen nutzen. Da für Word- und PowerPoint-Diagramme ein Excel-Tabellenblatt als Diagrammdatenblatt verwendet wird, stehen durch die gemeinsame Nutzung von Diagrammen die vielfältigen Funktionen von Excel zur Verfügung, so z. B. die Verwendung von Formeln, Filter- und Sortierfunktionen sowie die Möglichkeit, ein Diagramm mit externen Datenquellen wie Microsoft SQL Server und Analysis Services (OLAP) zu verknüpfen, damit das Diagramm aktuelle Daten enthält. Das Excel-Tabellenblatt, in dem die Daten des Diagramms enthalten sind, kann in einem Word-Dokument, in einer PowerPoint-Präsentation oder, um die Größe der Dokumente zu reduzieren, in einer eigenen Datei gespeichert werden.

Kopieren von Diagrammen in andere Programme    Diagramme können einfach kopiert und in andere Dokumente oder von einem Programm in ein anderes eingefügt werden. Wenn Sie ein Diagramm von Excel in Word oder PowerPoint kopieren, wird es automatisch an das Word-Dokument oder die PowerPoint-Präsentation angepasst. Sie können jedoch auch das Excel-Diagrammformat beibehalten. Die Excel-Tabellenblattdaten können im Word-Dokument oder in der PowerPoint-Präsentation eingebettet werden. Sie können sie jedoch auch in der Excel-Quelldatei belassen.

Animierte Diagramme in PowerPoint     Die Animation von Daten, um diese in einem Excel-basierten Diagramm hervorzuheben, wurde in PowerPoint nun weiter vereinfacht. Sie können das gesamte Diagramm oder den Legendeneintrag und die Achsenbeschriftungen animieren. In einem Säulendiagramm können Sie sogar einzelne Säulen animieren, um einen bestimmten Punkt besser zu veranschaulichen. Die Features für Animationen können schneller gefunden werden, und Ihnen stehen nun mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können beispielsweise Änderungen an den einzelnen Animationsschritten vornehmen und weitere Animationseffekte verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Benutzerfreundliche PivotTables

In Office Excel 2007 lassen sich PivotTables wesentlich einfacher verwenden als in früheren Versionen von Excel. Wenn Sie die neue PivotTable-Benutzeroberfläche verwenden, können Sie die Informationen, die Sie mit Ihren Daten darstellen möchten, mit nur wenigen Mausklicks präsentieren. Sie brauchen keine Daten mehr in Dropzonen ziehen, die nicht immer ein leichtes Ziel darstellen. Stattdessen können Sie einfach die Felder markieren, die in einer neuen PivotTable-Feldliste angezeigt werden sollen.

Und nachdem Sie eine PivotTable erstellt haben, können Sie viele andere neue oder verbesserte Features nutzen, um Ihre PivotTable-Daten zusammenzufassen, zu analysieren und zu formatieren.

Verwenden der Option "Rückgängig" in PivotTables     Sie können nun die meisten Aktionen rückgängig machen, die Sie beim Erstellen oder Neuanordnen einer PivotTable ausführen.

Plus- und Minusdrilldownanzeigen     Mithilfe dieser Anzeigen wird angegeben, ob Teile der PivotTable ein- oder ausgeblendet werden können, um mehr oder weniger Informationen anzuzeigen.

Sortieren und Filtern     Wenn Sie sortieren möchten, müssen Sie jetzt einfach nur noch ein Element in der Spalte, die sortiert werden soll, markieren und die Schaltflächen zum Sortieren verwenden. Daten können mithilfe von PivotTable-Filtern wie Datumsfiltern, Beschriftungsfiltern, Wertfiltern oder manuellen Filtern gefiltert werden.

Bedingte Formatierung     Sie können eine bedingte Formatierung auf eine Office Excel 2007-PivotTable nach Zellen oder nach Schnittmengen aus Zellen anwenden.

PivotTable-Formatvorlage und -Layout     So wie bei Excel-Tabellen und Excel-Diagrammen können Sie auf eine PivotTable schnell eine vordefinierte oder eine benutzerdefinierte Formatvorlage anwenden. Auch das Layout einer PivotTable können Sie mithilfe der neuen Benutzeroberfläche viel einfacher ändern.

PivotCharts     PivotCharts lassen sich wie PivotTables mithilfe der neuen Benutzeroberfläche viel einfacher erstellen. Sämtliche Verbesserungen der Filteroption sind auch für PivotCharts verfügbar. Beim Erstellen eines PivotChart stehen spezielle PivotChart-Tools und Kontextmenüs zur Verfügung, damit Sie Ihre Daten im Diagramm analysieren können. Sie können das Layout, die Formatvorlage und das Format des Diagramms oder der zugehörigen Elemente wie bei einem normalen Diagramm ändern. In Office Excel 2007 bleibt die angewendete Diagrammformatierung erhalten, wenn Änderungen am PivotChart vorgenommen werden, was gegenüber den früheren Versionen von Excel eine Verbesserung darstellt.

Seitenanfang Seitenanfang

Schnelle Verbindungen mit externen Daten

In Office Excel 2007 müssen Sie den Server- oder Datenbanknamen der Datenquellen des Unternehmens nicht mehr kennen. Stattdessen können Sie mithilfe von Schnellstart eine Option aus einer Liste mit Datenquellen auswählen, die Ihnen Ihr Administrator oder Arbeitsgruppenexperte zur Verfügung stellt. Ein Verbindungs-Manager in Excel zeigt alle Verbindungen in einer Arbeitsmappe an und erleichtert das erneute Verwenden einer Verbindung oder das Ersetzen einer Verbindung durch eine andere.

Seitenanfang Seitenanfang

Neue Dateiformate

XML-basiertes Dateiformat     Mit 2007 Microsoft® Office System führt Microsoft neue Dateiformate für Word, Excel und PowerPoint ein, die als Office Open XML-Formate bezeichnet werden. Diese neuen Dateiformate erleichtern die Anpassung an externe Datenquellen und ermöglichen darüber hinaus kleinere Dateigrößen und verbesserte Möglichkeiten zur Wiederherstellung von Daten. In Office Excel 2007 ist das Standardformat für eine Excel-Arbeitsmappe das XML-basierte Office Excel 2007-Dateiformat (XLSX). Weitere verfügbare XML-basierte Formate sind das XML-basierte Office Excel 2007-Dateiformat (XLSM) mit Makros, das Office Excel 2007-Dateiformat für eine Excel-Mustervorlage (XLTX) und das Office Excel 2007-Dateiformat mit Makros für eine Excel-Mustervorlage (XLTM).

Office Excel 2007-Binärdateiformat     Neben den neuen XML-basierten Dateiformaten enthält Office Excel 2007 auch eine Binärversion des segmentierten, komprimierten Dateiformats für umfangreiche oder komplexe Arbeitsmappen. Dieses Dateiformat, das Office Excel 2007-Binärdateiformat (oder BIFF12) (XLS), kann für eine optimale Leistung und Abwärtskompatibilität verwendet werden.

Kompatibilität mit früheren Versionen von Excel     Sie können prüfen, ob eine Office Excel 2007-Arbeitsmappe Features oder Formatierungen enthält, die mit einer früheren Version von Excel nicht kompatibel sind, sodass Sie die für eine bessere Abwärtskompatibilität erforderlichen Änderungen vornehmen können. In früheren Versionen von Excel können Sie Aktualisierungen und Konverter installieren, mit deren Hilfe Sie eine Office Excel 2007-Arbeitsmappe öffnen, bearbeiten, speichern und in Office Excel 2007 erneut öffnen können, ohne dass Office Excel 2007-spezifische Funktionen oder Features verloren gehen.

Seitenanfang Seitenanfang

Bessere Ergebnisse beim Drucken

Seitenlayoutansicht     Neben der Ansicht Normal und der Ansicht Umbruchvorschau stellt Office Excel 2007 die Ansicht Seitenlayout bereit. Mithilfe dieser Ansicht können Sie ein Tabellenblatt erstellen und bekommen gleichzeitig die Darstellung im Druckformat angezeigt. In dieser Ansicht können Sie Kopf- und Fußzeilen sowie Seitenrandeinstellungen direkt im Tabellenblatt verwenden sowie Objekte wie Diagramme oder Formen exakt an der gewünschten Stelle einfügen. Sie können zudem problemlos auf alle Einstellungen unter Seite einrichten auf der Registerkarte Seitenlayout in der neuen Benutzeroberfläche zugreifen und Einstellungen wie Seitenorientierung schnell festlegen. Es ist leicht erkennbar, was auf jeder Seite gedruckt wird. Dadurch werden mehrfache Druckversuche und abgeschnittene Daten in Ausdrucken verhindert.

Speichern in den Formaten PDF und XPS    

Eine PDF- oder XPS-Datei aus einem 2007 Microsoft® Office System-Programm kann erst nach der Installation eines Add-Ins gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren der Unterstützung für andere Dateiformate wie PDF und XPS.

Seitenanfang Seitenanfang

Neue Möglichkeiten für die gemeinsame Arbeit

Verwenden von Excel Services für die gemeinsame Arbeit     Wenn Sie Zugriff auf Excel Services haben, können Sie damit Ihre Office Excel 2007-Tabellenblattdaten mit anderen Benutzern wie mit Führungskräften und anderen Beteiligten in Ihrem Unternehmen gemeinsam nutzen. In Office Excel 2007 können Sie eine Arbeitsmappe in Excel Services speichern und die Tabellenblattdaten angeben, die für andere Benutzer sichtbar sein sollen. Diese können die Tabellenblattdaten dann in einem Browser (Browser: Software, die HTML-Dateien interpretiert, diese als Webseiten formatiert und dann anzeigt. Ein Webbrowser, z. B. Windows Internet Explorer, kann Hyperlinks folgen, Dateien übertragen sowie in Webseiten eingebettete Sound- bzw. Videodateien abspielen.) mithilfe von Microsoft Office Excel Web Access anzeigen, analysieren, drucken und extrahieren. Sie können von den Daten auch in regelmäßigen Zeitabständen oder bei Bedarf einen statischen Snapshot erstellen. Microsoft Office Excel Web Access erleichtert das Ausführen von Aktivitäten wie Bildlauf, Filtern, Sortieren, Anzeigen von Diagrammen und Verwenden der Drilldownfunktion in PivotTables. Zudem können Sie den Excel Web Access-Webpart mit anderen Webparts verbinden, um Daten auf unterschiedliche Weise anzuzeigen. Und mit den richtigen Berechtigungen können Excel Web Access-Benutzer eine Arbeitsmappe in Office Excel 2007 öffnen und den vollen Leistungsumfang von Excel nutzen, um Daten auf dem eigenen Computer zu analysieren und zu verwenden, sofern Excel installiert ist.

Wenn Sie Ihre Arbeit auf diese Weise freigeben, stellen Sie sicher, dass andere Benutzer zentralen Zugriff auf eine Version der Daten haben, die Sie mit den neuesten Daten auf dem aktuellen Stand halten können. Wenn Ihnen andere Benutzer, z. B. Teammitglieder, Kommentare und aktualisierte Informationen bereitstellen müssen, sollten Sie eine Arbeitsmappe wie bei früheren Versionen von Excel freigeben, um die benötigten Informationen zu sammeln, bevor Sie sie in Excel Services speichern.

Verwenden eines Dokumentverwaltungsservers     Excel Services kann in den Dokumentverwaltungsserver integriert werden, um eine Gültigkeitsprüfung für neue Excel-Berichte und Workflowaktionen bei Arbeitsmappenberechnungen zu erstellen, z. B. eine zellenbasierte Benachrichtigung oder einen Workflowprozess, der auf einer komplexen Excel-Berechnung basiert. Sie können mit dem Dokumentverwaltungsserver auch die Neuberechnung eines komplexen Arbeitsmappenmodells planen, die nachts ausgeführt werden soll.

Seitenanfang Seitenanfang

Schneller Zugriff auf noch mehr Vorlagen

In Office Excel 2007 können Sie eine neue Arbeitsmappe auf der Grundlage verschiedener in Excel installierter Vorlagen erstellen, oder Sie können Vorlagen von der Microsoft Office Online-Website herunterladen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2007