Neuerungen: Änderungen betreffend PivotTables

Die folgenden Verbesserungen und neuen Funktionen sorgen dafür, dass PivotTables und OLAP (OLAP: Eine Datenbanktechnologie, die über Transaktionsverarbeitung hinaus im Hinblick auf Abfragen und Berichterstellung optimiert wurde. OLAP-Daten (Online Analytical Processing oder analytische Onlineverarbeitung) sind hierarchisch angeordnet und werden statt in Tabellen in Cubes gespeichert.)-PivotTables in Microsoft Excel 2010 schneller und einfacher verwendet werden können.

Inhalt dieses Artikels


Neue und verbesserte Funktionen für PivotTables

Verbesserte Leistung

In Excel 2010 sorgt das Multithreading für eine verbesserte Gesamtleistung von PivotTables. Dies bedeutet, dass Sie bei der Arbeit mit großen Datenmengen schneller Ergebnisse erzielen, z. B. beim Sortieren und Filtern von PivotTable-Daten.

Seitenanfang Seitenanfang

PivotTable-Beschriftungen

In Excel 2010 können Sie die Beschriftungen einer PivotTable mit der Option Unten ausfüllen füllen, sodass die PivotTable einfacher verwendet werden kann. Darüber hinaus können Sie die Beschriftungen von PivotTables wiederholen, um die Elementbeschriftungen von geschachtelten Feldern in allen Zeilen und Spalten anzuzeigen. Sie können die Beschriftungen für einzelne Felder wiederholen, Sie können die Option zum Wiederholen von Beschriftungen jedoch auch für alle Felder einer PivotTable gleichzeitig aktivieren oder deaktivieren.

Die Option zum Wiederholen von Beschriftungen erweist sich beispielsweise bei einer PivotTable als nützlich, bei der sich die Wertefelder in Spalten befinden und die Anzeige von Gesamtsummen und Teilsummen für alle Felder in Zeilen deaktiviert ist.

Seitenanfang Seitenanfang

Benannte Mengen

In Excel 2010 können Sie benannte Mengen mit mehreren Hierarchien erstellen. Eine benannte Menge ist ein MDX-Ausdruck (Multidimensional Expressions), der eine Menge von Dimensionselementen zurückgibt. Wenn Sie mit der Sprache MDX nicht vertraut sind, hilft Ihnen ein Dialogfeld beim Definieren von einfachen benannten Mengen. Wenn Sie mit MDX vertraut sind, können Sie den MDX-Editor zum Erstellen komplexerer benannter Mengen verwenden. Benannte Menge werden sowohl in PivotTables als auch in OLAP-Formeln unterstützt. Mit benannten Mengen können Sie OLAP-PivotTable-Berichte erstellen, in denen unterschiedliche Metriken für unterschiedliche Bereiche Ihres Unternehmens angezeigt werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Elementsuche

Excel 2010 ermöglicht das Suchen von Elementen in PivotTables, sodass der Benutzer mit Feldern und Spalten arbeiten kann, die eine große Anzahl von Elementen aufweisen. Mit der Elementsuche kann der Benutzer die relevanten Elemente in Tausenden oder sogar Millionen von Zeilen in einer PivotTable finden. Mit der Elementsuche können Sie nach PivotField- oder OLAP CubeField-Elementbeschriftungen in einer einzelnen Spalte suchen, wobei die Funktion AutoFilter aktiviert oder deaktiviert sein kann.

Seitenanfang Seitenanfang

Sortieren

Excel 2010 stellt eine Funktion zur Multithreadsortierung bereit, damit große Datenmengen in PivotTables oder Excel-Tabellen schneller sortiert werden können. Die Multithreadsortierung kann aktiviert oder deaktiviert werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern

Die Filterfunktion wurde verbessert, um auch die Analyse großer Datenmengen zu ermöglichen. In Excel 2010 wurde das Filtern auf mehrere Elemente erheblich beschleunigt, und es werden auch nicht sichtbare Daten (wie ausgeblendete Elemente in Summen) eingeschlossen, wenn Sie Filter auf OLAP- oder Nicht-OLAP-PivotTables anwenden. Die gleiche verbesserte Filterfunktion steht auch in Excel Services zur Verfügung.

In Excel 2010 haben Sie zudem die Möglichkeit, zum Filtern der Daten Datenschnitte zu verwenden. Die Funktion für Datenschnitte wird in Form von Schaltflächen bereitgestellt, auf die Sie klicken können, um PivotTable-Daten schnell zu filtern. Darüber hinaus wird bei Datenschnitten auch der aktuelle Filterstatus angegeben, sodass Sie sofort erkennen können, was genau in einem gefilterten PivotTable-Bericht angezeigt wird.

Seitenanfang Seitenanfang

Funktion "Werte anzeigen als"

In Excel 2010 kann die Option Werte anzeigen als nun schneller gefunden und einfacher verwendet werden, und auch deren Funktionalität wurde sowohl für OLAP- als auch für Nicht-OLAP-PivotTables verbessert. Mit dem Feature Werte anzeigen als können zusätzliche Berechnungen angestellt werden, wie % des Vorgängerzeilen-Gesamtergebnisses, % des Vorgängerspalten-Gesamtergebnisses, % des Vorgängergesamtergebnisses, % Ergebnis, Rangfolge nach Größe (aufsteigend) und Rangfolge nach Größe (absteigend). Es ist einfacher, ein Feld oder ein Element anzugeben, auf dessen Grundlage die Berechnung erfolgt. Wie in Nicht-OLAP-PivotTables können Sie nun das gleiche Measure den Wertebereichen in OLAP-PivotTables mehrmals hinzufügen, so dass gleichzeitig der Wert und die auf einem Wert basierende Berechnung angezeigt werden können.

Seitenanfang Seitenanfang

Unterstützung der Funktion "Rückgängig" für große PivotTables

Werden Vorgänge rückgängig gemacht, mit denen dem Rückgängig-Stapel zahlreiche Elemente hinzugefügt werden (wie dies bei Aktualisierungsvorgängen der Fall ist), kann dies die Leistungsfähigkeit bei umfangreichen PivotTables erheblich verringern. Zur Steigerung der Leistung bei umfangreichen PivotTables wurde der Befehl Rückgängig so implementiert, dass auch größere Rückgängig-Stapel unterstützt werden. Darüber hinaus sinkt die Leistung auch, wenn die Befehle Automatisch anpassen und Formatvorlagen angewendet werden, während eine PivotTable gleichzeitig aktualisiert wird. Zur Lösung dieses Problems in Excel 2010 können Sie die Befehle Automatisch anpassen und Formatvorlagen nun abbrechen, indem Sie die ESC-Taste drücken. Mit dem Deaktivieren dieser Optionen kann die Leistung beim Aktualisieren von Daten in umfangreichen PivotTables verbessert werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Verbesserungen für PivotCharts

In Excel 2010 können Sie auf einfachere Weise mit PivotChart-Berichten interagieren. Besonders das direkte Filtern von Daten in einem PivotChart und die Neuanordnung des PivotChart-Layouts durch Hinzufügen und Entfernen von Feldern ist einfacher geworden. Außerdem können Sie mit einem einzigen Mausklick alle Feldschaltflächen im PivotChart-Bericht ausblenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Neue und verbesserte Funktionen für OLAP-PivotTables

Unterstützung für die Funktion "Zurückschreiben"

Zurückschreiben ist eine wichtige Funktion für die Arbeit mit Daten in Analysis Services-Cubes. Zurückschreiben wird häufig in einer Vielzahl unterschiedlicher Szenarien verwendet, wozu die strategische Planung und die Budgeterstellung ebenso gehören wie die einfache Erfassung der Daten mehrerer Benutzer.

In Excel 2010 können Sie die Werte im Wertebereich von OLAP-PivotTables ändern und veranlassen, dass diese Werte in den Analysis Services-Cube auf dem OLAP-Server zurückgeschrieben werden. Danach können Sie die Funktion Zurückschreiben im "Was-wäre-wenn"-Modus verwenden und anschließend ein Rollback der Änderungen durchführen, wenn Sie diese nicht mehr benötigen, oder Sie können die Änderungen speichern. Die Funktion Zurückschreiben kann in Verbindung mit jedem OLAP-Provider verwendet werden, der die Anweisung UPDATE CUBE unterstützt.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010