Definieren und Verwenden von Namen in Formeln

Durch die Verwendung von Namen (Name: Ein Wort oder eine Zeichenkette in Excel, das oder die für eine Zelle, einen Zellbereich, eine Formel oder eine Konstante steht.) können Formeln viel einfacher verstanden und verwaltet werden. Sie können einen Namen für einen Zellbereich, eine Funktion, eine Konstante oder eine Tabelle festlegen. Sobald Sie die Verwendung von Namen in Ihrer Arbeitsmappe umgesetzt haben, können Sie diese Namen problemlos aktualisieren, überwachen und verwalten.

Was möchten Sie tun?


Definieren eines Namens für eine Zelle oder einen Zellbereich auf einem Arbeitsblatt

  1. Markieren Sie die Zellen, die Sie benennen möchten. Dies kann eine einzelne Zelle, ein Zellbereich oder eine nicht angrenzende Markierung (Nichtangrenzende Markierung: Eine Markierung von zwei oder mehr Zellen oder Bereichen, die sich nicht berühren. Stellen Sie beim Zeichnen von nichtangrenzenden Markierungen in einem Diagramm sicher, dass die kombinierten Markierungen eine rechteckige Form bilden.) sein.
  2. Klicken Sie auf das Feld Name am linken Ende der Bearbeitungsleiste (Bearbeitungsleiste: Eine Leiste am oberen Rand des Excel-Fensters, die zum Eingeben oder Bearbeiten von Werten oder Formeln in Zellen oder Diagrammen verwendet wird. Zeigt die Konstante oder die Formel an, die in der aktiven Zelle gespeichert ist.).
    Feld 'Name' auf der Bearbeitungsleiste
  3. Geben Sie den Namen ein, den Sie für den Bezug zu Ihrer Markierung verwenden möchten. Sie können maximal 255 Zeichen eingeben. Informationen zu zusätzlichen Regeln für das Erstellen von Namen finden Sie im vorherigen Abschnitt Informationen zu Syntaxregeln für Namen.
  4. Drücken Sie die EINGABETASTE.

 Hinweis   Sie können eine Zelle nicht benennen, während der Bearbeitungsmodus aktiv ist (der Zellinhalt geändert wird).

Seitenanfang Seitenanfang

Definieren eines Namens durch Verwenden einer Zellmarkierung auf einem Arbeitsblatt

Sie können vorhandene Zeilen- und Spaltenbeschriftungen in Namen konvertieren.

  1. Markieren Sie den zu benennenden Bereich, einschließlich der Zeilen- oder Spaltenbeschriftungen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf Aus Auswahl erstellen.
    Befehl 'Aus Auswahl erstellen'
  3. Aktivieren Sie im Feld Namen aus Auswahl erstellen eines der Kontrollkästchen Oberster Zeile, Linker Spalte, Unterster Zeile oder Rechter Spalte, um anzugeben, welche Beschriftung für den Namen verwendet werden soll.

 Hinweis    Ein mithilfe dieses Verfahrens erstellter Name bezieht sich nur auf Zellen, die Werte enthalten, umfasst also nicht die Zellen mit den vorhandenen Zeilen- und Spaltenbeschriftungen.

Seitenanfang Seitenanfang

Definieren eines Namens mithilfe des Dialogfelds 'Neuer Name'

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf Namen definieren.
    Befehl 'Namen definieren'
  2. Geben Sie im Dialogfeld Neuer Name im Feld Name den Namen ein, den Sie für den Verweis verwenden möchten.

 Hinweis    Namen können bis zu 255 Zeichen lang sein. Informationen zu zusätzlichen Regeln für das Erstellen von Namen finden Sie im Abschnitt Informationen zu Syntaxregeln für Namen.

  1. Wählen Sie in der Dropdownliste BereichArbeitsmappe aus, oder geben Sie den Namen eines Tabellenblatts in der Arbeitsmappe ein, um den Bereich des Namens einzugeben.
  2. Optional können Sie einen beschreibenden Kommentar bis zu 255 Zeichen in das Feld Kommentar eingeben.

 Hinweis    Wenn Sie die Arbeitsmappe in Excel Services veröffentlichen und einen oder mehrere Parameter angeben, wird der Kommentar als QuickInfo im Aufgabenbereich Parameter verwendet.

  1. Führen Sie im Feld Bezieht sich auf eine der folgenden Aktionen aus:
    • Geben Sie einen Zellbezug ein.

 Tipp    Die aktuelle Auswahl wird standardmäßig eingegeben. Wenn Sie Zellbezüge als Argument eingeben möchten, klicken Sie auf Schaltflächensymbol (das Dialogfeld wird vorübergehend verkleinert), markieren Sie die Zellen auf dem Arbeitsblatt, und klicken Sie dann auf Schaltflächensymbol, um das Dialogfeld wieder in normaler Größe anzuzeigen.

  • Geben Sie = (Gleichheitszeichen) und dann den Wert einer Konstanten ein, wenn Sie eine Konstante eingeben möchten.
  • Geben Sie = und dann eine Formel ein, wenn Sie eine Formel eingeben möchten.
  1. Klicken Sie zum Beenden und Zurückkehren zur Arbeitsmappe auf OK.

 Tipp    Zum Verbreitern oder Verlängern des Dialogfelds Neuer Name klicken Sie unten auf den Grip-Punkt, und ziehen Sie daran.

Seitenanfang Seitenanfang

Verwalten von Namen mithilfe des Dialogfelds 'Namens-Manager'

Verwenden Sie das Dialogfeld Namens-Manager, um mit allen definierten Namen und Tabellennamen in der Arbeitsmappe zu arbeiten. So können Sie z. B. Namen mit Fehlern suchen (etwa #DIV/0! oder #NAME?), den Wert und den Bezug eines Namens bestätigen, beschreibende Kommentare anzeigen oder bearbeiten oder den Bereich eines Namens festlegen. In diesem Dialogfeld können Sie auch die Liste der Namen sortieren und filtern sowie Namen einfach hinzufügen, ändern oder löschen.

Klicken Sie zum Öffnen des Dialogfelds Namens-Manager auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Festgelegte Namen auf Namens-Manager.

Befehl 'Namens-Manager'

Anzeigen definierter Namen und Tabellennamen

Im Dialogfeld Namens-Manager werden folgende Informationen zu den einzelnen Namen in einem Listenfeld angezeigt:

Spalte: Anzeige:
Symbol und Name

Eine der folgenden:

  • Ein festgelegter Name, der durch ein Symbol für festgelegte Namen gekennzeichnet ist. Symbol für festgelegte Namen
  • Ein Tabellenname, der durch ein Symbol für Tabellennamen gekennzeichnet ist. Symbol für Tabellennamen
Wert

Der aktuelle Wert des Namens, wie die Ergebnisse einer Formel, einer Zeichenkettenkonstanten, einem Zellbereich, einem Fehler, ein Array von Werten oder einem Platzhalterem, wenn die Formel nicht ausgewertet werden kann. Im Folgenden finden Sie repräsentative Beispiele:

  • "dies ist meine Zeichenkettenkonstante"
  • 3,1459
  • {2003;12,2002;23,;2001,18}
  • #BEZUG!
  • {...}
Verweis auf

Der aktuelle Verweis auf den Namen. Im Folgenden finden Sie repräsentative Beispiele:

  • =Blatt1!$A$3
  • =8,3
  • =HR!$A$1:$Z$345
  • =SUMME(Blatt1!A1,Blatt2!B2)
Bereich

Eine der folgenden:

  • Ein Arbeitsmappenname, wenn es sich bei dem Bereich um eine lokale Arbeitsmappenstufe handelt.
  • "Arbeitsmappe", wenn es sich bei dem Bereich um eine globale Arbeitsmappenstufe handelt.
Kommentar

Weitere Informationen zum Namen bis zu 255 Zeichen. Im Folgenden finden Sie repräsentative Beispiele:

  • Dieser Wert läuft am 2. Mai 2010 ab.
  • Nicht löschen! Kritischer Name!
  • Basiert auf den ISO-Zertifizierungsprüfungsnummern.

Hinweis    Wenn Sie die Arbeitsmappe in Excel Services veröffentlichen und einen oder mehrere Parameter angeben, wird der Kommentar als QuickInfo im Aufgabenbereich Parameter verwendet.


 Hinweise 

  • Sie können das Dialogfeld Namen-Manager nicht verwenden, während Sie den Inhalt einer Zelle ändern.
  • Im Dialogfeld Namen-Manager werden keine Namen angezeigt, die in Microsoft Visual Basic for Applications (VBA) definiert oder verborgene Namen sind (die Eigenschaft Visible für den Namen ist auf "False" eingestellt).

Größe von Spalten ändern

  • Doppelklicken Sie auf die rechte Seite der Spaltenkopfzeile, um die Größe der Spalte automatisch an den größten Wert in der Spalte anzupassen.

Sortieren von Namen

  • Klicken Sie zum Sortieren der Liste an Namen in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge abwechselnd auf die Spaltenüberschrift.

Filtern von Namen

Verwenden Sie die Befehle in der Dropdownliste Filter, um schnell eine Untergruppe von Namen anzuzeigen. Mit der Auswahl der Befehle wird der Filtervorgang jeweils an- und ausgeschaltet. Hierdurch ist das Kombinieren oder Entfernen von unterschiedlichen Filtervorgängen, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten, einfach.

Führen Sie einen oder mehrere der folgenden Schritte aus, um die Liste der Namen zu filtern:

Auswählen: Zweck:
Auf Arbeitsblatt ausgelegte Namen Es werden lediglich die Namen angezeigt, die lokal für ein Tabellenblatt gelten.
Auf Arbeitsmappe ausgelegte Namen Es werden lediglich die Namen angezeigt, die global für eine Arbeitsmappe gelten.
Namen mit Fehlern Es werden lediglich Namen mit Werten angezeigt, die über Fehler verfügen (z. B. #REF, #VALUE oder #NAME)
Namen ohne Fehler Es werden lediglich Namen mit Werten angezeigt, die keine Fehler enthalten.
Festgelegte Namen Zeigt lediglich Namen an, die von Ihnen oder Excel festgelegt wurden, z. B. Druckbereiche.
Tabellennamen Zeigt lediglich Tabellennamen an.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern eines Namens

Wenn Sie einen festgelegten Namen oder Tabellennamen ändern, werden alle Instanzen des Namens in der Arbeitsmappe auch geändert.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf Namens-Manager.
    Befehl 'Namens-Manager'
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Namens-Manager auf den Namen, den Sie ändern möchten, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

Tipp    Sie können auch auf den Namen doppelklicken.

  1. Geben Sie im Dialogfeld Name bearbeiten in das Feld Name den neuen Namen für den Verweis ein.
  2. Ändern Sie den Bezug (Verweis) im Feld Bezieht sich auf, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Ändern Sie im Dialogfeld Namens-Manager im Feld Bezieht sich auf die Zelle, Formel oder Konstante, die durch den Namen repräsentiert wird.
    • Wenn Sie unerwünschte oder unbeabsichtigte Änderungen abbrechen möchten, klicken Sie auf Abbrechen Schaltfäche 'Abbrechen', oder drücken Sie ESC.
    • Wenn Sie die Änderungen speichern möchten, klicken Sie auf Commit ausführen Eingabeschaltfläche, oder drücken Sie die EINGABETASTE.

 Hinweis    Über die Schaltfläche Schließen wird das Dialogfeld Namens-Manager nur geschlossen. Das Klicken auf Schließen ist nicht erforderlich, um bereits vorgenommene Änderungen zu übernehmen.

Seitenanfang Seitenanfang

Löschen eines oder mehrerer Namen

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf Namens-Manager.
    Befehl 'Namens-Manager'
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Namens-Manager auf den Namen, den Sie ändern möchten.
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um einen oder mehrere Namen auszuwählen:
    • Klicken Sie zum Auswählen eines Namens auf den Namen.
    • Wenn Sie mehrere Namen in einer zusammenhängenden Gruppe markieren möchten, klicken Sie auf die Namen, und ziehen Sie diese in die Auswahl, oder halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, und klicken Sie mit der Maustaste auf die einzelnen Namen in der Gruppe.
    • Wenn Sie mehrere Namen in einer nicht zusammenhängenden Gruppe markieren möchten, halten Sie STRG gedrückt, und klicken Sie mit der Maustaste auf die einzelnen Namen in der Gruppe.
  4. Klicken Sie auf Löschen. Sie können auch ENTF drücken.
  5. Klicken Sie auf OK, um den Löschvorgang zu bestätigen.

 Hinweis    Über die Schaltfläche Schließen wird das Dialogfeld Namens-Manager nur geschlossen. Das Klicken auf die Schaltfläche Schließen ist nicht erforderlich, um bereits vorgenommene Änderungen zu übernehmen.

Seitenanfang Seitenanfang

Weitere Informationen zum Verwenden von Namen

Bei einem Namen handelt es sich um eine beschreibende Kurzform, die es einfacher macht, den Zweck eines Zellbezugs (Zellbezug: Die Koordinaten, die eine Zelle im Tabellenblatt einnimmt. Der Verweis der Zelle, die an der Schnittstelle der Spalte B mit der Zeile 3 angezeigt wird, lautet beispielsweise B3.), einer Konstanten (Konstante: Ein nicht berechneter Wert. Beispiele für Konstanten sind die Zahl 210 oder der Text "Vierteljährlicher Gewinn". Ein Ausdruck oder ein aus einem Ausdruck resultierender Wert ist keine Konstante.), einer Formel (Formel: Eine Folge von Werten, Zellbezügen, Namen, Funktionen oder Operatoren in einer Zelle, die zusammen einen neuen Wert ergeben. Eine Formel beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen (=).) oder einer Tabelle (Tabelle: Eine Sammlung von Daten zu einem bestimmten Thema, die in Datensätzen (Zeilen) und Feldern (Spalten) gespeichert ist.) zu verstehen, die auf den ersten Blick möglicherweise nur schwer verständlich ist. Im Folgenden finden Sie übliche Beispiele für Namen und wie diese das Verstehen erleichtern.

Beispieltyp Beispiel ohne Namen Beispiele mit Namen
Referenz =SUMME(C20:C30) =SUMME(UmsatzErstesQuartal)
Konstante =PRODUKT(A5;8.3) =PRODUKT(Preis;Mehrwertsteuer)
Formel =SUMME(SVERWEIS(A1;B1:F20;5;FALSCH); -G5) =SUMME(Inventarebene;-Bestellwert)
Tabelle C4:G36 =HöchsteVerkaufsergebnisse06

Namentypen

Es gibt mehrere Namentypen, die Sie erstellen und verwenden können.

Definierter Name    Ein Name, der eine Zelle, einen Zellbereich, eine Formel oder einen konstanten Wert repräsentiert. Sie können Ihre eigenen definierten Namen erstellen, außerdem werden von Excel unter bestimmten Umständen definierte Namen festgelegt, z. B. wenn Sie einen Druckbereich festlegen.

Tabellenname    Der Name einer Excel-Tabelle, bei der es sich um eine Datensammlung zu einem bestimmten Thema handelt, das in Datensätzen (Zeilen) und Feldern (Spalten) gespeichert wird. Von Excel werden die Standardnamen für Excel-Tabellen Tabelle1, Tabelle2 usw. immer dann erstellt, wenn Sie eine Excel-Tabelle einfügen. Sie können den Namen einer Tabelle jederzeit ändern.

Der Bereich eines Namens

Jeder Name hat einen Gültigkeitsbereich, entweder für ein bestimmtes Arbeitsblatt (auch als lokale Arbeitsblattstufe bezeichnet) oder für die gesamte Arbeitsmappe (auch als globale Arbeitsmappenstufe bezeichnet). Der Bereich eines Namens ist der Zusammenhang, in dem der Name erkannt wird. Beispiel:

  • Wenn Sie einen Namen definiert haben (etwa Budget_Bilanzjahr08) und dieser Name den Bereich Tabelle1 hat, wird der Name nur auf Tabelle1 erkannt. Auf anderen Arbeitsblättern wird der Name nicht erkannt, es sei denn, Sie geben weitere Informationen an, also beispielsweise den Namen seines Arbeitsblatts.

Wenn Sie einen Namen, der auf einem lokalen Arbeitsblatt definiert ist, auf anderen Arbeitsblättern verwenden möchten, vergrößern Sie den Bereich des Namens, indem Sie dem Namen den Namen seines Arbeitsblatts voranstellen, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

Tabelle1!Budget_Bilanzjahr08

  • Wenn Sie einen Namen wie Vertrieb_Ziele definiert haben und der Bereich des Namens auf die Arbeitsmappe (sprich die Excel-Datei) beschränkt ist, wird der Name auf allen Arbeitsblättern der Arbeitsmappe erkannt, nicht aber in anderen Arbeitsmappen.

Ein Name muss innerhalb seines Bereichs stets eindeutig sein. Von Excel wird verhindert, dass Sie Namen definieren, die innerhalb des Bereichs nicht eindeutig sind. Sie können denselben Namen jedoch in anderen Bereichen verwenden. Sie können z. B. einen Namen wie Bruttogewinn für die Bereiche Tabelle1, Tabelle2 und Tabelle3 in derselben Arbeitsmappe definieren. Obwohl alle Namen identisch sind, ist jeder Name innerhalb seines Bereichs eindeutig. Diese Vorgehensweise kann z. B. sicherstellen, dass eine Formel, in der der Name Bruttogewinn verwendet wird, stets auf die gleiche Zelle innerhalb der lokalen Arbeitsblattstufe verweist.

Sie können den Namen Bruttogewinn auch für die globale Tabellenblattstufe definieren, da auch hier der Bereich eindeutig ist. In diesem Fall kann jedoch ein Namenskonflikt auftreten. Zum Verhindern des Konflikts verwendet Excel standardmäßig den Namen, der für das Tabellenblatt definiert ist, da die lokale Tabellenblattstufe Vorrang vor der globalen Tabellenblattstufe hat. Wenn Sie den Vorrang außer Kraft setzen und den Tabellenblattnamen verwenden möchten, können Sie die Zweideutigkeit des Namens aufheben, indem Sie dem Tabellenblattnamen ein Präfix voranstellen, wie in folgendem Beispiel gezeigt:

Tabellenblattdatei!Bruttogewinn

Sie können die lokale Tabellenblattstufe für alle Tabellenblätter in der Arbeitsmappe außer Kraft setzen, mit Ausnahme des ersten Tabellenblatts, das im Falle eines Namenskonflikts immer den lokalen Namen verwendet und nicht außer Kraft gesetzt werden kann.

Definieren und Verwenden von Namen

Sie können Namen mithilfe folgender Objekte definieren:

  • Namensfeld auf der Bearbeitungsleiste    Diese Option empfiehlt sich, wenn für einen markierten Bereich ein Name auf Arbeitsblattebene erstellt werden soll. Geben Sie den gewünschten Namen direkt in das Feld ein (standardmäßig enthält das Namensfeld die Adresse der aktuellen Zelle, also beispielsweise A1). In der folgenden Abbildung wird der definierte Name (Vorname) auch im Dialogfeld Namens-Manager angezeigt, nachdem er definiert wurde.

    Namensfeld
  • Vorhandene Zeilen- und Spaltenbeschriftungen ausgewählter Zellen    Mit dem Befehl Aus Auswahl erstellen können Sie Namen einfach aus vorhandenen Zeilen- und Spaltenbeschriftungen erstellen, indem Sie Zellen in einem Arbeitsblatt auswählen.
  • Dialogfeld 'Neuer Name'    Diese Option wird am Besten verwendet, wenn Sie beim Erstellen von Namen mehr Flexibilität einsetzen möchten, z. B. Angeben eines Stufenbereichs für ein lokales Arbeitsblatt oder Erstellen eines Kommentars für einen Namen.

 Hinweis    Für Namen werden standardmäßig absolute Zellbezüge (Absoluter Zellbezug: In einer Formel die genaue Adresse einer Zelle, unabhängig von der Position der Zelle, die die Formel enthält. Ein absoluter Zellbezug hat die Form $A$1.) verwendet.

Sie können einen definierten Namen in einer Formel verwenden, indem Sie ihn wie folgt eingeben:

  • Eingeben    Geben Sie den Namen ein (beispielsweise als Argument einer Formel). In der folgenden Abbildung ist ID der definierte Name, der sich auf den Bereich B2:B5 bezieht.
    Definierter Name, der in einer Formel verwendet wird
  • Über die Formel 'AutoVervollständigen'    Verwenden Sie die Dropdownliste AutoVervollständigen für Formeln, in der gültige Namen automatisch aufgelistet werden. In der folgenden Abbildung ist zu sehen, dass der definierte Name ID in der Dropdownliste verfügbar ist, um in der Formel verwendet werden zu können.
    Ein definierter Name in der Liste 'AutoVervollständigen'
  • Auswahl aus dem Befehl 'In Formel verwenden'    Wählen Sie einen festgelegten Namen aus der Liste aus, die im Befehl In Formel verwenden in der Gruppe Festgelegte Namen auf der Registerkarte Formeln aufgelistet ist.

Nachverfolgen von Namen

Wenn Sie alle Namen, die in einer Arbeitsmappe definiert sind, nachverfolgen möchten, sodass Sie die Namen auf einen Blick sehen können, erstellen Sie eine Liste, in der alle definierten Namen und deren Bereiche angezeigt werden.

  1. Suchen Sie im Arbeitsblatt einen Bereich mit zwei leeren Spalten (die zu erstellende Liste enthält zwei Spalten, eine für die Namen und eine für die Beschreibung der Namen).
  2. Markieren Sie die Zelle, die die obere linke Ecke der Liste bilden soll.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Definierte Namen auf In Formel verwenden, und klicken Sie dann auf Namen einfügen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Namen einfügen auf Liste einfügen.
    Einfügen von allen definierten Namen auf dem Arbeitsblatt

    Nachdem Sie auf Liste einfügen geklickt haben, werden die Namen und Bereiche der beiden definierten Namen (Vorname und ID) auf dem Arbeitsblatt eingefügt.

Seitenanfang Seitenanfang

Informationen zu Syntaxregeln für Namen

Die folgende Liste enthält die Syntaxregeln, die Sie beim Erstellen und Bearbeiten von Namen beachten müssen.

  • Gültige Zeichen    Das ersten Zeichen eines Namens muss ein Buchstabe, ein Unterstrich (_) oder ein umgekehrter Schrägstrich (\) sein. Für alle weiteren Zeichen des Namens können Buchstaben, Ziffern, Punkte oder Unterstriche verwendet werden.

 Hinweis    Die Groß- und Kleinbuchstaben "C", "c", "R" und "r" können nicht als definierte Namen verwendet werden, da sie alle als Kurzform für das Markieren einer Zeile oder Spalte für die aktuell markierte Zelle verwendet werden, wenn diese in dem Textfeld Name oder Gehe zu eingegeben werden.

  • Zellbezüge nicht erlaubt    Namen dürfen nicht mit einem Zellbezug identisch sein, beispielsweise Z$100 oder Z1S1.
  • Leerzeichen sind nicht gültig    Leerzeichen sind als Teil des Namens nicht erlaubt. Verwenden Sie den Unterstrich (_) und Punkt (.) zum Trennen von Wörtern; z. B. Mehrwertsteuer_Betrag oder Erstes.Quartal.
  • Namenlänge    Ein Name maximal 255 Zeichen enthalten.

Unterscheidung nach Groß-/Kleinschreibung    Namen können Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung enthalten. Excel unterscheidet bei Namen nicht zwischen Groß- und Kleinbuchstaben. Wenn Sie beispielsweise den Namen Umsatz erstellt haben und dann in derselben Arbeitsmappe den Namen UMSATZ erstellen, fordert Excel Sie zur Eingabe eines eindeutigen Namens auf.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2013