Vertrautmachen mit PerformancePoint Dashboard-Designer

Sie verwenden PerformancePoint Dashboard-Designer zum Erstellen, Bearbeiten und Speichern von einzelnen Dashboardelementen. Sie speichern diese Elemente in den hierfür vorgesehenen SharePoint-Listen und -Dokumentbibliotheken und verwenden sie dann zum Zusammenstellen Ihrer Dashboards. Anschließend stellen Sie Ihre Dashboards auf SharePoint Server 2010 bereit.

Mithilfe Ihrer Dashboards können Dashboard-Benutzer in der gesamten Organisation die Informationen abrufen, die sie benötigen, um die Leistung zu überwachen und zu analysieren. Die Informationen in diesem Artikel sollen Ihnen helfen, sich mit Dashboard-Designer vertraut zu machen.

Was möchten Sie tun?


Installieren oder Öffnen von Dashboard-Designer

Wenn PerformancePoint Services in Microsoft SharePoint Server 2010 bereits für Ihre Organisation konfiguriert ist und Sie über die notwendigen Berechtigungen verfügen, können Sie Dashboard-Designer installieren oder starten.

  1. Navigieren Sie mithilfe von Internet Explorer zum Business Intelligence Center. Das Business Intelligence Center ist eine SharePoint-Website, die als Portal zu PerformancePoint-Dienste- und anderen Anwendungen dient. Das Business Intelligence Center gleicht möglicherweise dem folgenden Bild:

Das Business Intelligence Center, eine Website in SharePoint Server 2010

Im Business Intelligence Center sind Informationen zur Business Intelligence von SharePoint, einschließlich Excel Services, Statusindikatoren und PerformancePoint-Dienste. Außerdem finden Sie Links, mit denen Sie die Hilfe öffnen oder Anwendungen finden können, z. B. Dashboard-Designer.

 Tipp   Wenn Sie das Business Intelligence Center nicht finden können, wenden Sie sich an den SharePoint-Administrator.

  1. Klicken Sie im Business Intelligence Center  auf einen Bereich wie Key Performance überwachen, Berichte erstellen und freigeben oder Dashboards erstellen. Weitere Informationen zu jedem Bereich wird im mittleren Fenster angezeigt, wie in der nachstehenden Abbildung dargestellt:

Link zu den PerformancePoint-Diensten aus dem Business Intelligence Center

Klicken Sie auf Mit der Nutzung von PerformancePoint Services beginnen.

  1. Die Vorlage für die PerformancePoint-Website wird geöffnet und ähnelt der folgenden Abbildung:

Schaltfläche zum Ausführen von Dashboard Designer in der PerformancePoint-Websitevorlage

Klicken Sie in der PerformancePoint-Websitevorlage auf Dashboard-Designer ausführen.

  1. Wenn Ihnen in PerformancePoint-Dienste die erforderlichen Berechtigungen zugewiesen sind, wird Dashboard-Designer installiert und geöffnet. Dashboard-Designer ähnelt der folgenden Abbildung:

PerformancePoint Dashboard-Designer

Nachdem Sie Dashboard-Designer mindestens ein Mal geöffnet haben, können Sie anschließend die folgenden Methoden zum Öffnen verwenden:

  • Richten Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung zu der SharePoint-Website ein, die Ihre Dashboardelemente enthält. Doppelklicken Sie dann auf die Desktopverknüpfung, um Dashboard-Designer zu öffnen. Informationen zum Erstellen einer Desktopverknüpfung finden Sie unter Erstellen einer Desktopverknüpfung.
  • Klicken Sie auf Start und dann auf Alle Programme. Suchen Sie SharePoint, und klicken Sie auf PerformancePoint Dashboard-Designer.

 Wichtig    Sie müssen mit SharePoint Server 2010 verbunden sein, um Dashboard-Designer verwenden zu können.

Seitenanfang

Typen von Dashboardelementen, die mit Dashboard-Designer erstellt werden können

Mithilfe von Dashboard-Designer können Sie eine breite Palette von PerformancePoint-Elementen erstellen, z. B. Datenquellen, Dashboards, Scorecards, KPIs (Key Performance Indicators), Filter und Berichte.

In der folgenden Tabelle werden diese Elemente zusammengefasst:

Element Beschreibung
Datenquellen Datenquellen sind Ihre Verbindungen zu den Datenbanken, die Sie für Scorecards, Berichte und Filter verwenden, die Sie mithilfe von Dashboard-Designer erstellen.
Dashboards

Dashboards sind die Container, die Sie zum Anzeigen Ihrer Scorecards und Berichte verwenden. Beim Zusammenstellen von Dashboards fügen Sie Berichte, Scorecards und Filter Zonen hinzu. Zonen sind Abschnitte auf einer Dashboardseite.

Ein einzelnes Dashboard kann mehr als eine Seite enthalten. Sie können jeder Seite die gleiche Seitenlayoutvorlage zuweisen, oder Sie können unterschiedliche Vorlagen verwenden. Sie können auch die Größe der Dashboardzonen anpassen, und jede Zone kann ein oder mehrere Elemente wie Berichte, Scorecards und Filter enthalten

Scorecards Scorecards sind Dashboardelemente, mit denen die Leistung anhand einer oder mehrerer Metriken gemessen wird. Hiermit werden die tatsächlichen Ergebnisse anhand definierter Ziele verglichen und die Ergebnisse mithilfe von grafischen Indikatoren dargestellt. Eine Scorecard ähnelt einer Tabelle, die normalerweise die Wertespalten Zielwert und Istwert sowie mehrere KPIs aufweist.
KPIs KPIs sind Metriken, die in einer Scorecard verwendet werden. KPIs umfassen in der Regel Zielwerte und Istwerte sowie grafische Indikatoren, die angeben, ob die Leistung dem geplanten Ziel entspricht oder nicht.
Indikatoren

Indikatoren sind grafische Symbole, die in KPIs verwendet werden, um zu zeigen, ob die Leistung dem geplanten Ziel entspricht oder nicht.

Zu den häufig verwendeten Indikatoren gehört das Ampelsymbol. Hierbei bedeutet ein grüner Kreis, dass die Leistung dem Zielwert entspricht, ein gelbes Dreieck besagt, dass die Leistung fast dem Zielwert entspricht, und eine rote Raute gibt an, dass die Leistung ungenügend ist.

Filter

Filter sind individuelle Dashboard-Elemente, die es dem Dashboardbenutzer ermöglichen, sich auf bestimmten Informationen zu konzentrieren.

So können Sie beispielsweise einen geografischen Filter erstellen und diesen dann mit einem Bericht oder einer Scorecard verbinden. Damit sind die Benutzer in der Lage, nur Informationen zu einer bestimmten geografischen Region anzuzeigen.

Berichte

Berichte sind Dashboardelemente, in denen Informationen in Diagrammen oder Tabellen angezeigt werden.

Mit Dashboard-Designer können Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Berichte erstellen. Beispiele umfassen Balkendiagramme, Liniendiagramme, Kreisdiagramm und Tabellen, die auch als Raster bekannt sind. Außerdem können Sie einige Berichte direkt in Dashboard-Designer erstellen. Des Weiteren können Sie Webparts erstellen, um vorhandene Berichte anzuzeigen, die auf anderen Servern gehostet werden.

Seitenanfang

Speicherort von Dashboardelementen

Sämtliche PerformancePoint-Dashboardelemente werden in hierfür vorgesehenen SharePoint-Listen und -Dokumentbibliotheken gespeichert, die bei der Konfiguration von PerformancePoint-Dienste eingerichtet werden. Die folgende Abbildung zeigt eine Liste von SharePoint-Listen und Dokumentbibliotheken, die normalerweise in PerformancePoint-Dienste angezeigt werden:

Das Dialogfeld 'Listen hinzufügen und bereitstellen für'

In der folgenden Tabelle werden diese SharePoint-Listen und -Bibliotheken erläutert, in denen der Dashboardinhalt und andere Dateien gespeichert werden.

Element Beschreibung
Datenverbindungen

Die Datenquellen, die Sie für KPIs, Scorecards, Berichte und Filter verwenden, werden in einer Dokumentbibliothek für Datenverbindungen gespeichert, die Datenquellen sowie weitere Informationen wie Server- und Sicherheitseinstellungen enthält.

Diese Dokumentbibliothek trägt normalerweise den Namen Datenverbindungen. Dieser Name kann jedoch vom SharePoint-Administrator bei der Konfiguration von PerformancePoint-Dienste geändert werden.

Individuelle Dashboardelemente, einschließlich:

  • Indikatoren
  • KPIs
  • Scorecards
  • Berichte
  • Filter
  • Dashboardseiten

Scorecards, Berichte, Filter, Dashboardseiten und andere Dashboardelemente werden in einer PerformancePoint-Inhaltsliste gespeichert.

 Hinweis   Hier werden Dashboardseiten gespeichert. Livedashboards, die auf einer SharePoint-Website bereitgestellt werden, werden jedoch in einer anderen Dokumentbibliothek gespeichert.

Diese Liste trägt normalerweise den Namen PerformancePoint-Inhalt. Dieser Name kann jedoch vom SharePoint-Administrator bei der Konfiguration von PerformancePoint-Dienste geändert werden.

Dashboards

Nachdem Sie ein Dashboard bereitgestellt haben, wird es in einer Dashboarddokumentbibliothek gespeichert, die nur Dashboards enthält. Einzelne Dashboardelemente werden nicht in dieser Bibliothek gespeichert.

Diese Dokumentbibliothek trägt normalerweise den Namen Dashboards. Dieser Name kann jedoch vom SharePoint-Administrator bei der Konfiguration von PerformancePoint-Dienste geändert werden.

Da Dashboardelemente direkt auf SharePoint Server 2010 gespeichert werden, können Sie und andere Dashboardautoren Arbeit einsparen, indem Elemente wiederverwendet werden. So können Sie beispielsweise ein Analysediagramm erstellen und diesen Bericht in mehreren Dashboards verwenden.

Darüber hinaus können Sie steuern, wer Dashboardinhalte anzeigen und verwenden kann, indem Sie den einzelnen Dashboardelementen SharePoint-Berechtigungen zuweisen.

Seitenanfang

Navigieren in Dashboard-Designer

Die Benutzeroberfläche von Dashboard-Designer umfasst ein Menüband, einen Bereich Arbeitsbereichbrowser, einen mittleren Bereich sowie einen Detailbereich, den Sie zum Erstellen, Anzeigen und Bearbeiten von Dashboardelementen verwenden. Der Arbeitsbereich umfasst zudem auch die Microsoft Office-Schaltfläche und das dazugehörige Menü, das Sie zum Speichern von Arbeitsbereichsdateien, zum Bereitstellen von Dashboards und zum Ändern der Serververbindung verwenden.

PerformancePoint Dashboard-Designer

Das Menüband

Das Menüband umfasst die Microsoft Office Backstage-Schaltfläche sowie drei Registerkarten: Start, Bearbeiten und Erstellen.

Die Microsoft Office Backstage-Schaltfläche

Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche , um auf die Dashboard-Designer-Einstellungen und andere Speicheroptionen zuzugreifen. In der folgenden Abbildung ist das Backstage-Menü dargestellt.

Die Microsoft Office Backstage-Ansicht

Klicken Sie auf Designer-Optionen, um das Dialogfeld Optionen zu öffnen. Das Dialogfeld Optionen enthält drei Registerkarten: Personalisieren, Server und Ressourcen.

  • Auf der Registerkarte Personalisieren geben Sie den Standardspeicherort für Ihre Arbeitsbereichsdateien an und legen fest, ob zum Erstellen von Scorecards Assistenten verwendet werden sollen. In der folgenden Abbildung ist die Registerkarte Personalisieren dargestellt.

Die Registerkarte 'Personalisieren' in den Dashboard Designer-Optionen

  • Auf der Registerkarte Server können Sie den Server anzeigen und ändern, zu dem bei Verwendung von Dashboard-Designer die Verbindung hergestellt wird. In der folgenden Abbildung ist die Registerkarte Server dargestellt.

Die Registerkarte 'Server' in den Dashboard Designer-Optionen

  • Der Registerkarte Ressourcen können Sie entnehmen, mit welcher Version von Dashboard-Designer Sie arbeiten. In der folgenden Abbildung ist die Registerkarte Ressourcen dargestellt.

Die Registerkarte 'Ressourcen' in den Dashboard Designer-Optionen

Seitenanfang

Die Registerkarte "Start" im Menüband

Die unten dargestellte Registerkarte Start enthält die Symbolleistenbefehle zum Anzeigen und Öffnen von Dashboardelementen.

Die Registerkarte 'Start' im Menüband von Dashboard Designer

So können Sie beispielsweise im Abschnitt Arbeitsbereich auf Aktualisieren klicken, um die Liste der Dashboardelemente zu aktualisieren, die auf SharePoint Server 2010 veröffentlicht wurden.

Die Registerkarte "Bearbeiten" im Menüband

Die Registerkarte Bearbeiten enthält Symbolleistenbefehle zum Ändern von Dashboardelementen, die Sie oder andere Dashboardautoren erstellt haben.

Die Registerkarte Bearbeiten ist dynamisch. Hierauf werden nur die Symbolleistenbefehle angezeigt, die für die speziellen Dashboardelemente verwendet werden können, die Sie bearbeiten möchten. Dies bedeutet, dass sich die Registerkarte Bearbeiten entsprechend dem Typ des Dashboardelements ändert, das im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs geöffnet wird.

Wenn Sie beispielsweise einen KPI öffnen, werden auf der Registerkarte Bearbeiten Symbolleistenbefehle angezeigt, mit denen Sie Zahlenformate ändern können. So können Sie die Anzahl der Dezimalstellen ändern, die bei numerischen Werten angezeigt werden. Die Registerkarte Bearbeiten für einen KPI wird nachfolgend veranschaulicht.

Die Registerkarte 'Bearbeiten' für einen KPI

Wenn Sie eine Scorecard öffnen, werden auf der Registerkarte Bearbeiten unterschiedliche Symbolleistenbefehle angezeigt. Hierzu gehört auch der Befehl Aktualisieren. Mit dem Befehl Aktualisieren können Sie die Daten aktualisieren, die angezeigt werden, nachdem Sie Änderungen an der Scorecard vorgenommen haben. Die Registerkarte Bearbeiten für eine Scorecard wird nachfolgend veranschaulicht.

Die Registerkarte 'Bearbeiten' für eine Scorecard

Wenn Sie ein Analyseraster zum Bearbeiten öffnen, werden auf der Registerkarte Bearbeiten unterschiedliche Symbolleistenbefehle angezeigt, mit denen Sie die Einstellungen für Schriftart, Zahlen, Berichtsansicht sowie weitere Einstellungen ändern können. Die Registerkarte Bearbeiten für einen Analysebericht wird nachfolgend veranschaulicht.

Die Registerkarte 'Bearbeiten' für ein Analyseraster

Wenn Sie ein Dashboard zum Bearbeiten öffnen, werden auf der Registerkarte Bearbeiten die Symbolleistenbefehle angezeigt, die für die Arbeit mit Dashboardzonen oder mit Elementen in Zonen spezifisch sind. Die Registerkarte Bearbeiten für ein Dashboard wird nachfolgend veranschaulicht.

Die Registerkarte 'Bearbeiten' für ein Dashboard

Für einige Dashboardelemente wie Filter werden auf der Registerkarte Bearbeiten keine Symbolleistenbefehle angezeigt. Für solche Elemente verwenden Sie die Registerkarten Editor und Eigenschaften im mittleren Bereich des Arbeitsbereichs, um Änderungen vorzunehmen.

Seitenanfang

Die Registerkarte "Erstellen" im Menüband

Die Registerkarte Erstellen enthält die Symbolleistenbefehle zum Erstellen von Dashboardelementen. Die folgende Abbildung stellt die Registerkarte Erstellen dar.

Die Registerkarte 'Erstellen' in Dashboard Designer

Mit jedem Symbolleistenbefehl wird ein Assistent geöffnet, der Sie durch die Erstellung des jeweiligen Elements führt. Wenn Sie beispielsweise auf Dashboard klicken, wird das Dialogfeld Dashboardseitenvorlage auswählen geöffnet. Sie wählen eine Seitenlayoutvorlage für die erste Seite des Dashboards aus und beginnen dann mit dem Zusammenstellen Ihres Dashboards.

Der Arbeitsbereichbrowser

Der Bereich Arbeitsbereichbrowser befindet sich in Dashboard-Designer auf der linke Seite des Bildschirms. Sie verwenden den Arbeitsbereichbrowser zum Anzeigen, Öffnen und Speichern von Dashboardelementen. Den Arbeitsbereichbrowser können Sie auch zum Bereitstellen von Dashboards verwenden. Der Arbeitsbereichsbrowser ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Der Arbeitsbereichsbrowser in Dashboard Designer

Der Arbeitsbereichbrowser enthält zwei Hauptkategorien von Dashboardelementen: PerformancePoint-Inhalt und Datenverbindungen.

  • Wählen Sie PerformancePoint-Inhalt aus, um Indikatoren, KPIs, Scorecards, Berichte, Filter und Dashboards zu erstellen, anzuzeigen oder zu öffnen.
  • Wählen Sie Datenverbindungen aus, um Datenquellen zu erstellen, anzuzeigen oder zu öffnen.

Im Arbeitsbereichbrowser können viele Aufgaben auch per Klick mit der rechten Maustaste erledigt werden. Wenn Sie beispielsweise ein Element erstellt haben und dieses nun speichern möchten, klicken Sie im Arbeitsbereichbrowser mit der rechte Maustaste auf das Element und klicken dann auf Speichern.

Ebenso können Sie zum Bereitstellen eines Dashboards im Arbeitsbereichbrowser mit der rechte Maustaste auf das Dashboard und dann auf In SharePoint bereitstellen klicken.

Der mittlere Bereich des Arbeitsbereichs

Sie verwenden den mittleren Bereich zum Anzeigen, Erstellen und Ändern von Dashboardelementen. Der mittlere Bereich ändert sich je nach der Position des Fokus im Arbeitsbereichbrowser. Der mittlere Bereich ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Der mittlere Bereich des Arbeitsbereichs

Wenn Sie beispielsweise im Arbeitsbereichbrowser auf PerformancePoint-Inhalt oder auf Datenverbindungen klicken, werden im mittleren Bereich die Registerkarten SharePoint und Arbeitsbereich angezeigt. Wenn Sie nun im Arbeitsbereichbrowser auf ein bestimmtes Element klicken, werden im mittleren Bereich zwei, drei oder vier Registerkarten anzeigt. Diese Registerkarten unterscheiden sich je nach dem Typ des Dashboardelements, das Sie bearbeiten möchten.

Seitenanfang

Die Registerkarten "SharePoint" und "Arbeitsbereich"

Die Registerkarten SharePoint und Arbeitsbereich sind verfügbar, wenn im Arbeitsbereichsbrowser ein Element ausgewählt ist. Sie verwenden diese Registerkarten zum Anzeigen von Listen mit Dashboardelementen, die Sie oder andere Dashboardautoren erstellt haben.

Registerkarte Beschreibung
Die Registerkarte SharePoint Auf der Registerkarte SharePoint wird eine Liste der Dashboardelemente angezeigt, die Sie und andere Dashboardautoren auf SharePoint Server 2010 gespeichert haben. Je nachdem, ob im Arbeitsbereichbrowser PerformancePoint-Inhalt oder Datenverbindungen ausgewählt wurde, werden im mittleren Bereich entweder alle Datenquellen oder alle anderen Arten von Dashboardelementen angezeigt, die verfügbar sind.
Die Registerkarte Arbeitsbereich Auf der Registerkarte Arbeitsbereich wird eine Auflistung der Dashboardelemente angezeigt, die auf SharePoint Server 2010 gespeichert wurden. Im Speziellen werden auf der Registerkarte Arbeitsbereich Dashboardelemente angezeigt, die Sie erstellt oder zum Bearbeiten geöffnet haben.

Wenn Sie Dashboard-Designer zum ersten Mal öffnen, arbeiten Sie mit einer unbenannten, nicht gespeicherten Arbeitsbereichsdatei. Wenn Sie Dashboardelemente erstellen und öffnen, werden diese Elemente sowohl auf der Registerkarte SharePoint als auch auf der Registerkarte Arbeitsbereich im mittleren Bereich angezeigt.

Mit dem Speichern Ihrer Arbeitsbereichsdatei erstellen Sie eine Liste der Dashboardelemente, die Sie dann auf der Registerkarte Arbeitsbereich anzeigen können. Mit den Symbolleistenbefehlen im Abschnitt Arbeitsbereich auf der Registerkarte Start im Menüband können Sie ändern, welche Elemente in die Arbeitsbereichsdatei aufgenommen werden.

 Wichtig   Dashboardelemente werden immer direkt in SharePoint Server 2010 und nicht auf Ihrem Computer gespeichert. Wenn Sie jedoch die Arbeitsbereichsdatei speichern (optional), wird diese auf Ihrem Computer gespeichert.

Seitenanfang

Die Registerkarten "Editor", "Eigenschaften", "Entwurf", "Abfrage", "Zeit" und "Ansicht"

 Hinweis   Sie verwenden die Registerkarten Editor, Eigenschaften, Entwurf, Abfrage, Zeit und Ansicht zum Konfigurieren oder Ändern einzelner Dashboardelemente.Für ein bestimmtes Dashboardelement stehen nicht alle Registerkarten gleichzeitig zur Verfügung. Diese Registerkarten sind verfügbar, wenn im Arbeitsbereichbrowser ein Element ausgewählt wurde oder wenn Sie ein Dashboardelement erstellen.

Die Registerkarte "Eigenschaften"

Die Registerkarte Eigenschaften steht für alle Arten von Dashboardelementen zur Verfügung. Auf der Registerkarte Eigenschaften können Sie den Namen eines Elements, eine Beschreibung, den Besitzer (bezeichnet als "Verantwortliche Person") und den Anzeigeordner für dieses Element in der jeweiligen SharePoint-Liste oder -Dokumentbibliothek angeben. Die Registerkarte Eigenschaften für ein Dashboard ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Eigenschaften' für ein Dashboard

 Hinweis   In Dashboard-Designer können Sie Anzeigeordner für Dashboardelemente erstellen und nutzen. In den SharePoint-Listen und -Dokumentbibliotheken, die Ihre Dashboardelemente enthalten, werden diese Anzeigeordner in der Spalte Anzeigeordner angezeigt. Mithilfe der Spalte Anzeigeordner können Sie Dashboardelemente filtern und gruppieren.

Die Registerkarte "Editor"

Die Registerkarte Editor steht für die meisten Arten von Dashboardelementen zur Verfügung. Hierzu gehören die Folgenden:

  • Dashboards
  • Scorecards
  • KPIs
  • Filter
  • Indikatoren
  • Berichte (außer Analysediagramme und Analyseraster, die über die Registerkarte Entwurf verfügen)

Sie verwenden die Registerkarte Editor zum Hinzufügen oder Ändern der Daten, die in Ihren Dashboardelementen verwendet werden. Darüber hinaus können Sie auf der Registerkarte Editor auch einige Arten von Dashboardelementen wie Scorecards und Berichte in der Vorschau betrachten. Die Registerkarte Editor für eine Scorecard ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Editor' im mittleren Bereich für eine Scorecard

Seitenanfang

Die Registerkarte "Entwurf"

Die Registerkarte Entwurf steht für Analysediagramme und Analyseraster zur Verfügung. Sie verwenden die Registerkarte Entwurf zum Hinzufügen oder Ändern von Analysis Services-Daten, die im Analysediagramm oder -raster verwendet werden. Sie können die Registerkarte Entwurf auch verwenden, um Berichte in der Vorschau anzuzeigen. Die Registerkarte Entwurf ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Entwurf' für einen Analysebericht

Die Registerkarte "Abfrage"

Die Registerkarte Abfrage steht für Analysediagramme und Analyseraster zur Verfügung. Sie verwenden die Registerkarte Abfrage zum Anzeigen, Erstellen oder Ändern der MDX-Abfrage (Multidimensional Expressions), die zum Anzeigen von Informationen im Analysebericht verwendet wird. Die Registerkarte Abfrage ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Abfrage' für ein Analysediagramm oder ein Analyseraster

 Wichtig   Wird ein Analysediagramm oder Analyseraster auf Basis einer benutzerdefinierten Abfrage erstellt, ist der Bericht nicht interaktiv. Dies bedeutet, dass die Dashboardbenutzer nicht in der Lage sind, die Daten per Drillup oder Drilldown zur Anzeige von weniger oder mehr Details im Bericht zu untersuchen.

Seitenanfang

Die Registerkarte "Zeit"

Die Registerkarte Zeit steht für Datenquellen zur Verfügung. Sie verwenden die Registerkarte Zeit zum Konfigurieren einer Datenquellen für die Arbeit mit Zeitintelligenz, indem Sie Zeiträume wie Jahre, Monate oder Tage angeben. Die Registerkarte Zeit ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Zeit' für eine Datenquelle

Die Registerkarte "Ansicht"

Die Registerkarte Ansicht steht für die meisten Arten von Datenquellen wie tabellarische Datenquellen zur Verfügung. Sie verwenden die Registerkarte Ansicht für die Vorschau von Daten oder zum Angeben von Spaltendefinitionen. Die Registerkarte Ansicht ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Die Registerkarte 'Ansicht' für eine Datenquelle

Seitenanfang

Der Detailbereich

Der Detailbereich befindet sich in Dashboard-Designer an der Seite des Bildschirms. Der Detailbereich wird nur beim Erstellen, Anzeigen oder Ändern eines bestimmten Dashboardelements angezeigt. Dies bedeutet, dass der Detailbereich nur angezeigt wird, wenn im Arbeitsbereichbrowser ein bestimmtes Dashboardelement ausgewählt wurde. Der Detailbereich  ist in der folgenden Abbildung hervorgehoben:

Der Detailbereich für ein Dashboard

Sie verwenden den Detailbereich zum Hinzufügen oder Ändern des Inhalts, der in Ihren Dashboardelementen angezeigt wird. Die Elemente, die im Detailbereich zur Verfügung stehen, ändern sich je nach dem Dashboardelement, das Sie gerade bearbeiten.

Wurde beispielsweise ein Analysediagramm oder Analyseraster geöffnet, werden im Detailbereich Elemente wie Dimensionen, Measures und benannte Mengen angezeigt. Diese Elemente sind im SQL Server Analysis Services-Cube verfügbar, der von diesem Bericht verwendet wird.

Wurde eine Scorecard geöffnet, werden im Detailbereich KPIs, Metriken, Aggregationen, Dimensionen und andere Elemente angezeigt, die für diese Scorecard relevant sind.

Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
PerformancePoint Dashboard Designer, SharePoint Server 2010