Ändern der bevorzugten Schreibweise für Wörter mithilfe von Ausschlusswörterbüchern

Im Folgenden werden einige Situationen beschrieben, in denen es hilfreich sein kann, von der Rechtschreibprüfung zu erzwingen, ein Wort als falsch geschrieben zu kennzeichnen, obwohl es im Hauptwörterbuch als korrekt geschriebenes Wort aufgeführt wird.

  • Obszöne oder auf andere Weise Anstoß erregende Wörter     Bei der Erstellung einer Microsoft PowerPoint-Präsentation geben Sie versehentlich Geil statt Geiz ein.
  • Stilrichtlinien, die Sie oder Ihre Abteilung beachten möchten     Das Wort aufwändig ist z. B. ein richtig geschriebenes Wort, aber die für Ihre Abteilung geltenden Stilrichtlinien geben vor, dass dieses Wort folgendermaßen zu schreiben ist: aufwendig.

So wirkt sich das Ausschlusswörterbuch auf die Rechtschreibprüfung aus

Nachdem Sie dem Ausschlusswörterbuch ein Wort hinzugefügt haben, geht die Rechtschreibprüfung beim Überprüfen der Rechtschreibung in einer Datei folgendermaßen vor:

  • Das Wort wird bei jeder Rechtschreibprüfung gekennzeichnet.
  • Das Wort wird nicht als Korrektur für ein gekennzeichnetes Wort vorgeschlagen.

 Hinweis    Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Benutzerwörterbüchern zum Hinzufügen von Wörtern zur Rechtschreibprüfung.

Suchen und Bearbeiten des Ausschlusswörterbuchs für eine Sprache

Informationen zum Ändern von Ausschlusswörterbüchern finden Sie unter Mit Ausschlusswörterbüchern erzwingen, dass die Rechtschreibprüfung bestimmte Wörter als falsch markiert.

 
 
Zutreffend für:
Office 2010